Aktuelle Zeit: So 14. Aug 2022, 22:43


Feuer auf Kreta, Bitte um Hilfe

  • Autor
  • Nachricht
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1608
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:29

Feuer auf Kreta, Bitte um Hilfe

BeitragSa 23. Jul 2022, 15:09

Ein Feuer hat auf Kreta mehr als 100 ha wurzelechter uralter Reben vernichtet.

Iliana Malihin,eine junge Önologin, damals gerade 25 Jahre alt, hat 2019 im Dorf Melambes auf Kreta 90 bis 140 Jahre alte terrassierte Weinberge reaktiviert und zusammen mit lokalen Bauern ein Projekt hochgezogen, das große Beachtung gefunden hat. Die Weine wurden nicht nur in der griechischen Weinszene gehyped; sie fanden auch international Beachtung. Für das Dorf Melambes, dessen Söhne und Töchter ihre Jobs üblicherweise in der Gastronomie an der Küste fanden, war das identitätsstiftend: "Was wir produzieren, wird geschätzt und nachgefragt - nicht nur bei uns im Dorf, sondern sogar in Athen, London und Paris."

Das Feuer hat alles vernichtet. Wenn es gut geht, kann dort in drei bis fünf Jahren wieder Wein produziert werden.. Um das zu ermöglichen und die Durststrecke zu überwinden, brauchen Iliana und lokalen Winzer*innen Eure Unterstützung.

https://www.giveandfund.com/giveandfund/project/save-the-vines
Offline

Kle

  • Beiträge: 804
  • Registriert: Fr 10. Dez 2010, 18:18
  • Wohnort: Hamburg

Re: Feuer auf Kreta, Bitte um Hilfe

BeitragSa 23. Jul 2022, 22:05

Vielen Dank für den Hinweis. Kennst Du das Gut eigentlich auch persönlich?
Wenn ich den Text richtig verstanden habe, hat es bis 2019 dort oft gebrannt, weil kein Wein mehr angebaut wurde. Nun muss es ja andere Gründe gebeben haben. Weißt du, ob man sich vor künftigen Katastrophen besser schützen kann?

Gruß, Kle
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1608
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:29

Re: Feuer auf Kreta, Bitte um Hilfe

BeitragSo 24. Jul 2022, 06:10

Iliana Malihin habe ich im Frühjahr 2020 bei einer Weinverkostung in Athen kennengelernt und sie jetzt im März dort nochmal wiedergesehen. "Persönlich kennen" wäre übertrieben.

Diese Brände gibt es in GR immer wieder. Auf Kreta ist es im Sommer immer sehr trocken. Von Mai bis September gibt es in der Regel keinen Regen. Ursache für die Brände ist gelegentlich Blitzschlag, aber meistens sind Menschen verantwortlich, sei es durch Fahrlässigkeit, z.B. Verbrennen von Abfällen oder Wegwerfen glühender Zigarettenkippen, oder sei es durch Brandstiftung, häufig mit dem Ziel, landwirtschaftliche Flächen zu entwerten, um sie hinterher günstig kaufen zu können.

Im Fall Mélambes gab es direkt nach dem Feuer in der Regionalpresse und im Fernsehen Berichte, dass das Schlimmste hätte verhindert werden können, wenn die Feuerwehr früher und beherzter eingegriffen hätte. Ob diese Vorwürfe gerechtfertigt sind, kann man von hier aus natürlich nicht beurteilen. Generell besteht sicherlich das Problem knapper Ressourcen: Wenn es an mehreren Stellen gleichzeitig brennt, muss man sich entscheiden, wo man löscht und was man retten möchte. Und da können abgelegene landwirtschaftliche Flächen, z.B. Weingärten in hohen Lagen, schon mal hinten runterfallen.

Nachtrag zur Schreibweise: Der Dorfname wird im Griechischen mit "my"-"pi" geschrieben, was aber wie "b" mit einem Anflug eines vorangestellten "m" ausgesprochen wird. Daher findet man in lateinischer Schrift drei verschiedene Schreibweisen: Mélampes, Mélambes und Mélabes. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden.
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1608
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:29

Re: Feuer auf Kreta, Bitte um Hilfe

Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 5960
  • Bilder: 15
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Feuer auf Kreta, Bitte um Hilfe

BeitragSo 24. Jul 2022, 13:56

...das ist wirklich höchst bedauerlich, daß dieses ambitionierte Projekt so arg zurückgeworfen wurde. Ich ziehe meinen nicht vorhandenen Hut vor so viel Engagement, hier weitermachen zu wollen!
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

bordeauxlover

  • Beiträge: 407
  • Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:31
  • Wohnort: Bonn

Re: Feuer auf Kreta, Bitte um Hilfe

BeitragSo 24. Jul 2022, 17:00

Hallo Michael,

danke für den Hinweis! Jammerschade für das Projekt. Ich hoffe sehr, dass der Neustart gelingt.

Schöne Grüße
Armin
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1608
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:29

Re: Feuer auf Kreta, Bitte um Hilfe

BeitragDo 11. Aug 2022, 11:54

Vor ca. drei Wochen sind im Süden Kretas große Flächen wurzelechter Reben in einem wahrscheinlich durch Brandstiftung verursachten Feuer zerstört worden. Dort hatte Iliana Malihin, eine junge kretische Önologin zusammen mit lokalen Bäuerinnen und Bauern vor gerade erst drei Jahren ein Weinprojekt hochgezogen, dessen Produkte - auch international - viel Beachtung gefunden haben. Zurück blieben mehr als 100 Hektar verbrannte Reben und verbrannte Erde. Auf Facebook berichtet Iliana, dass aus einigen dieser Reben wieder erstes Grün sprießt.

Bild

Wievlele Rebstöcke am Ende überleben werden, ist völlig unklar. Was klar ist, ist, dass dort frühestens in drei Jahren wieder Wein produziert werden kann. Ein kurzer gut geschriebener Artikel zum Thema findet sich hier:

https://www.thedrinksbusiness.com/2022/08/wildfires-destroy-90-of-pre-phylloxera-vines-in-cretan-village/

Ich poste nochmal den Crowdfunding-Link und danke schon mal denen von Euch, die bereits etwas gespendet haben:
https://www.giveandfund.com/giveandfund/project/save-the-vines
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 5960
  • Bilder: 15
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Feuer auf Kreta, Bitte um Hilfe

BeitragDo 11. Aug 2022, 19:26

...ich hab mir vorgenommen, bei meinem nächsten Kreta-Besuch -wann immer der auch sein mag- zu schauen, ob und was da letztlich draus geworden ist...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1608
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:29

Re: Feuer auf Kreta, Bitte um Hilfe

BeitragDo 11. Aug 2022, 20:03

Lieber Erich,

das ist sicher spannend. Beim Wandern auf Kreta bin ich auch schon mal durch Gegenden gelaufen, in denen es im Vorjahr gebrannt hatte: immer noch der Geruch nach verbranntem Holz, überall schwarze Erde, schwarze Baumstämme, aber dann ganz viele grüne Tupfer auf den Pflanzen, die es überlebt haben und neu austreiben. Das hat etwas Surreales und ist eine ganz besondere Stimmung. In drei/vier Jahren wird für's ungeübte Auge kaum noch etwas zu erkennen sein, aber ob man dann schon einen ordentlichen Wein hinbekommen wird, steht in den Sternen.

Liebe Grüße,

Michael

p.s.:Kreta lohnt sich immer.

Zurück zu Sonstiges Europa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen