Aktuelle Zeit: Mo 21. Jun 2021, 19:36


2010 - ten years after

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4570
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragDi 10. Nov 2020, 12:06

36 von 66 Weinen verkostet, 24 aufgedeckt:

http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... m-ranking/


die aktuellen Top 10 in Kurzform:

1 - Wein 27 = 99++/100 Gesamtdurchschnitt
2 - Wein 25 = 98++/100
2 - Wein 15 = 98++/100
4 - Balaguer I Cabre; Cèrcol Daurat = 97,5++++/100
4 - Ficaria Vins; Pater = 97,5++++/100
6 - Wein 13 = 97,5++/100
7 - Terres de Vidalba; Tocs = 97,25++++/100
8 - Wein 35 = 96,5++/100
8 - Wein 14 = 96,5++/100
10 - Vinyes d´en Gabriel; Mans de Samso = 96,25++++/100
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4570
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragMi 11. Nov 2020, 12:09

Flight 11 aufgedeckt:

Flight 11

Wein 31

Pasanau, Ceps Nous; Priorat – La Morera de Montsant; 2010 – rot
14,5°

Runde 1 (blind): Sehr dunkles Rubinrot mit schönem Funkeln. Tiefe noble Gothic-Nase, braucht Luft, öffnet sich dann aber sehr schön, aromatisch und komplex. Schlank und sehr elegant am Gaumen, staubige Mineralik und noch recht tanninbetont. Gutes Potential. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Die Nase ist heute sehr schön offen, subtil und fast schon betörend. Kühle noble Eleganz, auch hier insgesamt heute trinkbereiter, da das Tannin besser eingebunden ist. Mineralischer Nachhall, schnittig. Qualitativ unverändert. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Wunderbare und sehr betörende mineralische Nase. Großartig und gaumenwässernd. Am Gaumen dichte Frucht, Kräuter, ein Hauch schwarzer Pfeffer, feiner Extrakt, ganz feines Tannin, feiner mineralischer mittellanger Abgang. 93+ VP

Runde 2, blind: Sehr animierende mineralische Nase, bestätigt die Eindrücke der 1.Runde.
Am Gaumen dichte Frucht, eine leicht pfeffrige Note, Kräuter, frisch und mineralisch mit feinem Tannin. Viel Spaß im Glas. 93+ VP



Wein 32

Blai Ferré I Just; Billo; Priorat – Gratallops; 2010 rot;
14°; 1999 gepflanzte Reben in der Lage Mas del Billo in Falset – 35% Grenache, 35% Syrah, 20% Carignan, 10% Cabernet Sauvignon

Runde 1 (blind): Sehr dunkles Rubinrot mit schönem Funkeln. Dunkle Aromen in der Nase, leicht offen, macht aber mit Luft mehr und mehr auf. Brombeere und Schwarzkirschen auf Schiefer, schöne Frische. Am Gaumen eine schöne klare Frucht, sehr ausgewogen und harmonisch. Sehr gut zu trinken. Legt im Verlaufe der Probe immer mehr zu. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Unverändert großartiger Wein, ausgewogen und harmonisch. Zeigt Tiefe und Eleganz, schlägt mit dem Schlürfen ein Pfauenrad. Schöne Frische. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Eher sanfte, rotfruchtige Nase die sich mit Luft aber enorm steigert. Sehr animierend. Am Gaumen rote süße Kirschen, feine Würze, ganz feines Tannin, etwas Kräuter, langer Abgang. 93+ VP

Runde 2, blind: Heute ist die Nase gleich voll da, sehr animierend, mineralisch und fruchtig.
Am Gaumen ein Korb voll roter Kirschen, schöne Würze, feines Tannin, sehr schön zu trinken. 93+ VP



Wein 33

Celler Jordi Domènech; Clos Penat; Priorat – Poboleda; 2010 rot;
14,5°; Grenache und Syrah; 14 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Eiche; unfiltriert

Runde 1 (blind): Dunkles Rubinrot mit schönem Funkeln. Offene und animierende Nase, allerdings braucht er zunächst etwas Luft. Sehr fein und sanft, zärtlich und elegant, in der Nase wie dann auch am Gaumen. Kirschen und Schiefer, sehr saftig und klar. Ein Streichelwein. Sehr ausgewogen und schon gut zu trinken. Viel Spaß im Glas. Langer sanfter Nachhall. 96+/100 Th. Großer Wein.

Blind Runde 2: Grandiose Frische, insgesamt unverändert zur ersten Runde, faszinierend und klar wie ein Gebirgsquell, Kirsche und Schiefer in Bestform, langer Nachhall. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Schwarze Kirschen, Marzipan, sehr animierende Nase. Nach einiger Zeit im Glas und genügend Luft dreht die Nase voll am Rad, wird präsenter und vielschichtiger. Am Gaumen saftig, Sauerkirschen, schöner Extrakt, dichtes Tannin, noch sehr jugendlich, bleibt wunderbar am Gaumen haften, noch Reserven. 96+ VP

Runde 2, blind: Betörendes Nasentier, Kräuter, Marzipan, ein Hauch Oliventapenade.
Am Gaumen feine Sauerkirschen, sehr schöner Extrakt, jugendlich mit sehr feinem Tannin und langem Abgang. Sehr gut. 96+ VP
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4570
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragDo 12. Nov 2020, 14:13

Flight 12 - aufgedeckt:

Flight 12

Wein 34

Proyecto Garnachas de Espana; La Garnatxa Fosca del Priorat; Priorat – El Molar ; 2010- rot
14°, 60 Jahre alte Reben, Weinberg in 310 m Höhe

Runde 1 (blind): Sehr dunkles Rubinrot mit schönem Funkeln. Anspringende, offene Nase, recht parfümiert, eine bunte rote Waldbeerenfruchtschnitte, dazu rostiger Schiefer. Am Gaumen in guter Balance und von leichtem Körper. Elegant, aber ohne große Tiefe. Jetzt schon gut zu trinken, fruchtbetont und klar, noch gutes, etwas leicht trocknendes Tannin im Abgang. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Insgesamt unverändert. Läßt sich schon ganz gut trinken. Heute ist das Tannin auch besser eingebunden und nicht mehr trocknend. Macht Spaß. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1, blind: Süße vollreife Kirschen, feine Würze, Graphitnoten, braucht Luft und steigert sich dann im Glas wird vielschichtiger. Am Gaumen reife Frucht, sehr würzig, feines Tannin, feiner Extrakt. 93+ VP

2.Runde, blind: Wieder der pralle Korb roter Kirschen, Graphitnoten, Schiefermineralik.
Am Gaumen betörend frische, aber reife Frucht, schöne Würze, sehr feines Tannin, feiner langer Abgang. 93+ VP



Wein 35

Viticultors del Priorat; Morlanda; Priorat – Bellmunt; 2010 – rot
15,5°, Garnatxa und Carinyena

Runde 1 (blind): Schwarzrot mit schönem Funkeln. Was für ein betörendes Nasentier, nobles und intensives Parfüm, macht sofort auf sich aufmerksam. Komplexe Aromatik, schwer zu fassen, man könnte ewig rein riechen... Am Gaumen klar, ausgewogen, elegant, eher leichter Körper, feminin. Rote und reife schwarze Früchte, macht sehr viel Spaß. Komplex und tief. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Unverändert, tief und betörend, sehr nobel und frisch. Ganz große Klasse, der Notiz zur ersten Runde ist eigentlich nichts hinzu zu fügen. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind: Dicht und sehr geheimnisvoll, schwarze Frucht, tief und vielschichtig.
Am Gaumen sehr elegant und sanft, feine rote Frucht, wunderbarer Extrakt, sehr dicht verwoben, vielschichtig, jugendlich, sehr langer feiner Abgang. 96+ VP

Runde 2, blind: Geniales Nasentier, betörend dicht und mineralisch, vielschichtig und tief, gaumenwässernd. Am Gaumen elegant mit betörender Schiefermineralik, wunderbarem Extrakt. Vielschichtig, sehr fein verwoben, noch jugendlich mit sehr langem feinem Abgang, Hat noch jede Menge Reserven. 96+ VP



Wein 36

Solà Classic; Solà Classic; Priorat – Bellmunt del Priorat; 2010 rot;
14°; Grenache und Carignan aus der eigenen Lage Mas d´ en Hereu

Runde 1 (blind): Sehr dunkles Rubinrot mit schönem Funkeln. Recht verhaltene Nase, Kirsche, Pflaumen und Schiefer. Am Gaumen klare Fruchtbetonung, auch hier ein Korb Kirschen, dazu noch gutes Tannin und Schiefernoten. Sehr elegant und ausgewogen, gut zu trinken. Sanfter zarter Nachhall, in dem neben Kirschen auch einige Erdbeeren kommen. Öffnet sich mit viel Luft dann und legt zu. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Sehr rund und wunderbar zu trinken, die Nase heute wunderbar offen, am Gaumen eine feine reife rote Frucht, immer noch der Korb Kirschen und wilde weiße Erdbeeren, schöne Schiefernoten, besticht durch seine Eleganz und kann insgesamt noch etwas zulegen. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Frische, sehr betörende Nase, florale Noten und Schiefer, total animierend und gaumenwässernd. Am Gaumen frische rote Früchte, sehr feine und betörende Mineralik, feiner Extrakt, sehr feine Länge. Gefällt mir sehr gut. 94+ VP

2.Runde, blind: Die Nase überzeugt mich heute wieder voll und ganz und zieht mich gleich in ihren Bann, so was von animierend! Am Gaumen sehr harmonisch mit betörender Mineralik, ganz feinem Extrakt, feines Tannin und sehr schöner Länge. 94+ VP
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4570
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragFr 13. Nov 2020, 15:47

Einen Flight mit drei Weinen aus dem Jahr 2000 hatten wir eingeschmuggelt, wer hätte gedacht, dass wir mit diesen Weinen derart viel Spaß haben würden... vor allem der Clos Monlleo Gran Reserva un der Clos de l´ Obac überraschten uns beim Aufdecken...

Flight 5

Wein 13

Costers del Siurana; Clos de l´ Obac; Priorat – Gratallops; 2000 rot;
13,5°; 90 Barriques

Runde 1 (blind): Sehr dunkles Rubinrot mit schönem Funkeln. Leise Nase, die sich aber mit dem Schwenken sehr schön öffnet, fein und animierend. Braucht Luft! Dunkle noble Aromatik. Am Gaumen sehr kühl und nobel, dunkelfruchtig und sehr elegant, im Abgang regelrecht explodierende Aromatik und ein Pfauenrad schlagend. Graphit und Schiefer im Nachhall. Clos de l´ Obac? 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): In der Nase heute deutlich offener und expressiver, sexy und nobel in der Nase. Am Gaumen kühl und sehr nobel, ein vielschichtiger Geschichtenerzähler, legt zu. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind: Schiefer- und Graphitnase, Kräuter- und ganz leichte Frucht, ein Hauch roter Paprika, Zartbitterschokolade, sehr spannend und geheimnisvoll, öffnet sich mit Luft und dreht voll am Rad. Sehr fein, elegant und kühl am Gaumen, feine Kräuter, Schiefer, ein Hauch rote Frucht. Streichelt den Gaumen, sehr betörender Stoff mit langem Abgang. 98+ VP

Runde 2, blind: Was für eine geniale Nase, so elegant, sanft und betörend. Am Gaumen sehr fein, elegant mit viel Finesse, feine Kräuter, Schiefer, streichelt den Gaumen und die Sinne. 98+ VP



Wein 14

Sangenis I Vaque; Clos Monlleo; Priorat – Porrera; 2000 rot;
15°; alte Reben Grenache und Carignan; 31 Tage Gärdauer und 12 Monate Ausbau in neuen Fässern aus französischer Eiche; 7.330 Flaschen

Runde 1 (blind): Sehr dunkles Rubinrot mit schönem Funkeln. Leicht offene, dunkle Nase, hält sich etwas zurück. Am Gaumen sehr elegant und tief, harmonisch und klar. Dunkle Früchte und Kirschen. Gewinnt mit dem Schlürfen eine Fülle, bleibt aber sehr zärtlich und finessebetont. Sanfter Nachhall nach Schokolade und ein wenig Schiefer. Sehr angenehm zu trinken. Will aber Zeit, um sich entdecken zu lassen. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Offener in der Nase, subtil und verführend, noble Eleganz. Am Gaumen bestätigt er sich vom Charakter, zeigt sich aber komplexer und vielschichtiger. Sehr schöner betörender Nachhall. Feminine Verführerin der Sinne. Legt zu. 97+/100 Th. Weltklasse.

Runde 1, blind: Ganz feiner mineralischer Duft, feine Kräuter, auch hier eher kühl. Verändert sich mit Luft und wird etwas lauter. Am Gaumen sehr fein und elegant, reife Kirschen, Kräuter, leichte Bittermandelnote, Oliven, Zartbitterschokolade, sehr extraktreich, feiner, sehr langer Abgang. 97 VP

Runde 2, blind: Dichte, mineralische Nase, sehr betörend. Dreht mit Luft völlig am Rad. Am Gaumen sehr fein und elegant, fast zärtlich, feine reife Kirschen, Kräuter und Zartbitterschokolade, dichter Extrakt mit sehr feinem Tannin, sehr langer Abgang. 97+ VP



Wein 15

Sangenis I Vaque; Clos Monlleo Gran Reserva; Priorat – Porrera; 2000 rot;
15,5°; alte Reben Grenache und Carignan; 31 Tage Gärdauer und 24 Monate Ausbau in neuen Fässern aus französischer Eiche aus dem Allier; unfiltriert; abgefüllt am 30.05.2003; 4.600 Flaschen

Runde 1 (blind): Sehr dunkles Rubinrot mit schönem Funkeln. Noble dunkle Nase, die sich mit Luft dann sehr schön öffnet. Braucht zu Beginn etwas Luft, aber dann dreht er ab. Üppig und füllig am Gaumen, wow! Er fliegt regelrecht in den Himmel über Porrera... Carignan und Porrera kommen mir hier in den Sinn. Dunkle Gothic – Noten, Bitterschokolade, Kaffee und schwarze reife Kirschen. Das ist ganz großes Kino für die Seele. Explosiver Nachhall und Tränen in die Augen treibend... Nahe der Perfektion. 99+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Unverändert. Ganz hohes Niveau, nahe der Perfektion. Porrera in Bestform. Und noch immer mit Reserven – großartiger Zauberstoff. 99+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind: Betörende sehr mineralische Nase, Schiefer pur, eher kühl, elegant und majestätisch. Am Gaumen dichte schwarze Frucht, Zartbitterschokolade, dichte Mineralik, betörender Extrakt, alles sehr fein und elegant verwoben. Sehr langer Abgang. 97+ VP

Runde 2, blind: Betörend dichte und mineralische Nase, sehr elegant und kühl. Am Gaumen dichte schwarze Frucht, präsente Säure, Zartbitterschokolade, sehr dichter Extrakt und sehr feines Tannin. Beeindruckend langer Abgang. 97+ VP
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4570
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragFr 13. Nov 2020, 16:03

Grandioser Flight und gestern das erste Mal unabhängig voneinander in Ulm und Coswig 100/100 im Glas...

Flight 9

Wein 25

Mas Martinet; Cami Pesseroles; Priorat – Falset; 2010 – rot;
14,5°

Runde 1 (blind): Dunkles Kardinalsrot mit schönem Funkeln. Eine betörende, sehr dichte Nase, die sich immer weiter mit Luft auffächert, ein schönes Parfüm. Komplex und begeisternd. Am Gaumen zunächst frisch und klar, dann fächern sich auch hier die Aromen auf und werden komplexer. Neben fruchtigen kirschigen Noten auch Zigarrenkiste und Pflaumenkuchen, eine süße reife Frucht, tief und animierend. Guter langer Nachhall auf reife Früchte plus Schiefer. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Unverändert. Frisch und klar, sehr komplex und tief. Der Beschreibung der ersten Runde ist nichts hinzu zu fügen. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind: Absolute Hammernase, funky, welch geniale Frucht und Mineralik, betörend ohne Ende, ein Riechtraum. Am Gaumen betörende Frucht, ganz feines Tannin, wunderbare Schiefermineralik, schwebend, feminin, ein Traum, ganz feiner, langer Abgang. noch Reserven. 98+ VP

Runde 2, blind: Die Nase dreht heute völlig am Rad, unfassbare Performance, explodiert förmlich im Glas, so vielschichtig und großartig. Am Gaumen betörend frische Frucht, funky, wunderbar feines Tannin und Schiefermineralik, hat Biss und fordert, gleichzeitig aber auch schmeichelnd, fein verwoben, genialer Stoff für Prioratfreaks. 99+ VP



Wein 26

Portal del Priorat; Negre de Negres; Priorat – El Molar; 2010 – rot;
14°, Flasche 8532/11.840, Ausbau 12 Monate in französischen Barriques

Runde 1 (blind): Leuchtendes Rubinrot. Sehr frische, erst leicht offeneNase, grenacheorientiert. Am Gaumen deutliche Himbeeren und reife Kirschen, sehr klar und sauber, mit dem Schlürfen Tiefe entwickelnd. Sehr harmonisch und ausgewogen, schlägt im Abgang ein kleines Pfauenrad. Macht Spaß. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Unverändert, harmonisch und gut zu trinken. Grenacheorientiert und fruchtbetont, feiner mineralischer frischer Nachhall. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1, blind: Sehr feine und betörende Nase, sehr elegant, würzig mit feiner Mineralik. Dreht mit Luft dann auch nochmals auf. Am Gaumen wunderbare Graphitnoten, dichte Mineralik, sehr elegant, feines Tannin, feiner langer Abgang. Sehr gut! 94+ VP

Runde 2, blind: Dichte, sehr betörende Nase, wunderbare Würze mit feiner Mineralik.
Am Gaumen sehr elegant und ausgewogen, Graphitnoten, dichte Mineralik, feiner, sehr langer Abgang. 95+ VP



Wein 27

Portal del Priorat; Tros del Clos – The Scarecrow; Priorat – El Molar; 2010 rot;
13,5°; 100% Carignan aus der eigenen Lage Clos del Portal; 14 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Eiche; unfiltriert; Fl.N° 607 von 1.477

Runde 1 (blind): Sehr dunkles Kardinalsrot mit schönem Funkeln. Tiefe, sehr noble Nase, Carignan-Alarm, tief und sexy. Süchtig machend. Am Gaumen tief und extrem nobel, sehr frisch, auch hier wieder Carignan-Alarm, kühl und verzaubernd. Fächert sich auf und zeigt noch sehr samtene Tannine. Schwarze Frucht, schwarze Tapenade, Holunder. Nahe der Perfektion. Wow!!!99+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Schon die Nase ist heute überwältigend, aber auch am Gaumen geht es nicht mehr besser, höchstens anders gleich gut... Ich würde da jetzt gern eine Magnum von leeren... Zum Niederknien. 100/100 Th. Perfekter Wein.

Runde 1, blind: Welch elegante Nase, schwarze majestätische Frucht, vielschichtig, verursacht schon beim Riechen Gänsehaut. Am Gaumen wunderbare Frische, Minze, schwarze Frucht, betörende Würze, sehr feines Tannin, Carinyena-Alarm, absolut großartig, unfassbar langer Abgang, noch riesige Reserven. 99+ VP

Runde 2, blind: Sinnlich betörende Nase, Carinyena Schnüffelstoff vom Feinsten. Wunderbar frisch und elegant am Gaumen, dabei aber eine Super Fruchtkonzentration mit sehr feinem Extrakt und betörendem Tannin, legt sich wunderbar in alle Ritzen des Gaumens, endloser Abgang, Gänsehaut- und Meditationswein, fabulös. Geht nicht besser. 100 VP


Damit sind jetzt 36 von 66 Weinen blind verkostet und aufgedeckt. Jetzt ist "Umbaupause", bis das 2. Paket mit Minifläschchen angekommen und ausgepackt ist...
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4570
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragFr 13. Nov 2020, 16:53

Hier alle Notizen der 36 bislang verkosteten Weine von 66 nach dem Blindprobenranking:

http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... m-ranking/


Und für die Klickfaulen hier die aktuellen Top 10:

1 - Portal del Priorat;Tros del Clos - The Scarecrow 2010 = 99,5++++/100 Durchschnitt
2 - Mas Martinet; Cami Pesseroles 2010 = 98,25++++/100
3 - Sangenis I Vaque; Clos Monlleo Gran Reserva 2000 = 98++++/100
4 - Costers del Siurana; Clos de l´ Obac 2000 = 97,75++++/100
5 - Balaguer I Cabre; Cercol Daurat 2010 = 97,5++++/100
5 - Ficaria Vins; Pater 2010 = 97,5++++/100
7 - Terres de Vidalba; Tocs 2010 = 97,25++++/100
8 - Sangenis I Vaque; Clos Monlleo 2000 = 96,75+++/100
9 - Viticultors del Priorat; Morlanda 2010 = 96,5++++/100
10 - Vinyes d´ en Gabriel; Mans de Samsó 2010 = 96,25++++/100
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4570
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragDi 17. Nov 2020, 18:02

Flight 13 aufgedeckt:

Flight 13

Wein 37

Cal Batllet-Marc Ripoll Sans; Artai; Priorat-Vi de la Vila de Gratallops; 2010 rot;
15°, Vi de Vila Gratallops, 75% Garnacha & Carinyena, 25 % internationale Rebsorten

Runde 1 (blind): Sehr dunkles Rubinrot mit schönem Funkeln. Nobel und kompakt in der leicht offenen Nase, dunkle Aromen, sehr dicht und konzentriert. Am Gaumen rauchige Kirschen und nobles Holz, dazu viel Schiefer und ein paar Grillkräuter. Recht füllig und dennoch sehr klar. Baut mit dem Schlürfen Druck auf, noch etwas vom Holz geprägt. Sehr mineralischer frischer Nachhall. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): In der Nase heute deutlich offener, am Gaumen sehr frisch und mehr von der Mineralik geprägt. Kirschen und Schiefer in Reinform. Druck und Fülle, qualitativ insgesamt unverändert. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1, blind: Betörende und sehr verführerische Nase, wunderbare Würze, feine Frucht, mit etwas Luft noch ein Hauch Minze, gaumenwässernd. Am Gaumen frische Frucht, feine Säure, feiner Extrakt und feines Tannin, mittlerer Körper, feine Mineralik, feiner langer Abgang. 93+ VP

Runde 2, blind: Sehr betörende Nase, rote und schwarze Früchte, geniale Würze und auch die minzigen Noten finde ich heute wieder, Nase begeistert. Am Gaumen sehr frische Frucht auch hier ein Tuck Minze, feine Säure, ein Korb voll roter Früchte, feine Würze, schöner Extrakt und sehr feines Tannin im langen Abgang. Legt heute noch eine Schippe drauf. 94+ VP


Wein 38

Trossos del Priorat; Lo Mon; Priorat-Gratallops; 2010 rot;
14,5°, Garnacha, Carinyena, Syrah und Cabernet Sauvignon, Ausbau 12 Monate im Barrique

Runde 1 (blind): Dunkles Rubinrot mit schönem Funkeln. Ein anspringendes, sehr komplexes Nasentier, wandelt sich stetig und fasziniert immer wieder neu. Am Gaumen dann kühl und mit dem Schlürfen ebenso sehr wandelbare und komplexe Aromen, elegant und sportlich schlank, aber mit den nötigen Muskeln. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Weniger anspringend als in der ersten Runde in der Nase, aber erneut sehr komplex und mit immer neuen Facetten. Auch am Gaumen insgesamt unverändert. Eine sehr schöner Wein, der heute deutlich über seinen Flightpartnern schwebt. Nobel und sehr gut zu trinken.
96+/100 Th.

Runde 1, blind: Sehr sanfte und elegante Nase, feine rote Frucht, betörend. Startet mit Luft dann durch, Nase wird intensiver, feine Holznoten, schöne Würze. Am Gaumen fein und elegant, schwarze Frucht, feine Mineralik, feiner Extrakt, wunderbares Tannin, streichelt den Gaumen, langer Abgang. Sehr gut. 94+ VP

Runde 2, blind: Sehr elegante Nase mit betörender Frucht, Herrliche Würze.
Am Gaumen sehr elegant und ausgewogen, feine schwarze Frucht mit feiner Mineralik und sehr schönem Extrakt, sehr weiches und elegantes Tannin, ein Schmeichler, langer Abgang. Auch dieser Wein legt nochmals leicht zu. 95+ VP


Wein 39

Clos Figueras; Font de la Figuera; Priorat-Gratallops; 2010 rot;
14,5°, 10.243 Flaschen, Garnacha, Carinyena, Syrah und Cabernet Sauvignon, Ausbau 12 Monate in 500l französischen Eichenfässern

Runde 1 (blind): Dunkles Rubinrot mit schönem Funkeln. Sich stetig wandelnde, recht offene Nase, mitunter parfümiert mit leichtem Stinker, dann wieder recht nobel, auf jeden Fall eine recht fordernde Erzählernase. Tanzt vorwärts wie auch rückwärts... Am Gaumen kühl und sehr elegant, eine durchaus süße reife Frucht, parfümierte Kirschen und Himbeeren, florale Noten, deutlicher Schiefer. Klar und saftig am Gaumen, zeigt im schiefrigen Nachhall auch ein wenig Druck am Gaumen. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): In der Nase heute anfänglich etwas verschlossener, bleibt aber nobel und mit feinem Parfüm. Braucht einiges an Luft, um sich dann wieder zu öffnen, ist aber klassischer und nicht so freakig wie zu Beginn. Am Gaumen weiterhin kühl und elegant, unverändert zum Eindruck der ersten Runde. Klar und sehr vom Schiefer geprägt. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Dichte rote Frucht, Graphitnoten, wunderbare Mineralik. Mit Luft nochmals intensiver, gaumenwässernd. Schwarze Frucht, feine Mineralik am Gaumen, alles sehr fein verwoben, wunderbarer Extrakt und sehr feines Tannin, perfekte Würze, schöne Länge. 95+ VP

Runde 2, blind: Wunderbar betörende Nase mit Graphitnoten und schöner Schiefermineralik.
Am Gaumen dichte schwarze Frucht, feine Mineralik, feiner Extrakt und sehr feines Tannin mit wunderbarer Würze und schöner Länge. 95+ VP
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4570
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragDi 17. Nov 2020, 18:07

... und noch ein weiterer Flight ist bereits aufgedeckt...

Flight 16

Wein 46

Domaines Magrez-Espagne; Herència del Padri – Les Clés de l´ Excellence; Priorat – Porrera; 2010 rot;
14,5°; Önologe Bernard Magrez

Runde 1 (blind): Schwarzrot mit schönem Funkeln. Offene parfümierte dunkle Nase, betörend und wandelbar, sehr ansprechend. Am Gaumen frisch und nobel, süße reife dunkle Fruchtaromen, saftig und sehr ausgewogen zwischen Kraft und Eleganz. Ein Stoff zum Kauen mit langem Nachhall. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Ein sprungbereites Nasentier, offen und betörend, sinnliche parfümierte Aromatik. Auch hier heute noch deutlich komplexer und vielschichtiger, zwar schlank und elegant, aber dennoch sportlich und mit Druck. Sexy. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind: Wunderbar würzige Nase, frisch, schöne Schiefermineralik. Am Gaumen feine schwarze Frucht, eher schlank, schöne Schiefermineralik, sehr feiner Extrakt, ganz feines Tannin im feinen Abgang. 93+ VP

Runde 2, blind: Schieferblock im Glas, dazu schwarze und rote Frucht, großartig. Am Gaumen tief, dicht und sehr mineralisch, reichlich Extrakt und Tannin, noch sehr jugendlich, schöne Balance, enorme Länge. 96+ VP


Wein 47

Celler Castellet; Empit; Priorat – Vi de la Vila de Porrera; 2010 rot;
15°; 52% Grenache,25% Cabernet Sauvignon, 23% Carignan; 12 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Eiche

Runde 1 (blind): Schwarzrot mit leuchtendem Kern. Offene, dunkle Gothic – Nase, kompakt und konzentriert, wandelt sich mit Luft. Ein Korb dunkler Früchte und Kräuter, Bitterschokolade und Kakao. Am Gaumen kühl und nobel, ausgewogen und harmonisch, noch jung wirkend. Samtenes Tannin, insgesamt stoffig und mit schöner Schiefernote im langen Nachhall. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Porrera – Gothic pur, die Nase zwar zunächst weniger offen, aber sehr nobel und tief, kommt dann mit mehr Luft im Glas wieder besser raus. Am Gaumen stoffig und konzentriert, sehr ausgewogen und elegant, bestätigt die Eindrücke der ersten Runde, ist aber expressiver. Tanzt sich in Ekstase... legt zu und verführt die Sinne. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1, blind: Sehr feine mineralische Nase, betörend mit roter Frucht, feine Würze, gaumenwässernd. Am Gaumen feine schwarze Frucht, eher schlank, feines Tannin, feiner Extrakt, leichte Bitternote, mittellanger Abgang. 93+ VP

Runde 2, blind: Sehr animierende mineralische Nase, betörende schwarze Frucht, ganz feine Würze, dichte Schiefermineralik, Zartbitterschokolade, gaumenwässernd. Explodiert mit Luft förmlich im Glas. Wahoo! Am Gaumen heute deutlich offener und betörender; dichte, süße, schwarze Frucht, füllig mit betörendem Extrakt und feinem Tannin, wunderbare Mineralik und sehr schöne Länge. Kein Vergleich zur 1.Runde. 96+ VP



Wein 48

Celler Castellet; Ferral; Priorat – Porrera; 2010 rot;
15°; 50% Grenache (Noir und Peluda), 21% Cabernet Sauvignon, 19% Syrah, 10% Merlot; 12 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Eiche

Runde 1 (blind): Schwarzrot mit leuchtendem Kern. Leicht offene dunkle Gothic-Nase, schwarz als Komplettprogramm. Öffnet sich mit Luft mehr und mehr und wird nobel. Am Gaumen kühl und klar mit fleischiger dunkler Frucht zum rein beißen. Baut dann mit dem Schlürfen Druck auf, ein Maul voll Wein. Samtenes Tannin, noch jung wirkend. Sehr gut zu trinken. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Dreht heute bereits in der Nase auf und wird nobel und vielschichtig. Auch am Gaumen heute tiefer und mit mehr Ausdruck und deutlich komplexer. Am Gaumen sehr ausgewogen und elegant. Legt deutlich zu. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1, blind: Rote und schwarze Früchte, sehr schöne Würze, feine Mineralik, legt mit Luft noch etwas zu. Am Gaumen dichte schwarze Frucht, schöne Würze, schöne Schiefermineralik. Feiner Extrakt, sehr feines Tannin, legt sich schön an den Gaumen, feiner und langer Abgang. 94+ VP

Runde 2, blind: Rote und schwarze Frucht, wunderbare Würze, Schiefer, Kräuter. Am Gaumen dichte Frucht, feine Säure, schöne Würze, dunkle Schokolade, ganz feiner Extrakt, sehr feines Tannin, feiner langer Abgang. 94+ VP
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4570
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: 2010 - ten years after

BeitragDi 17. Nov 2020, 19:02

http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... m-ranking/

Zwischenstand 54 von 66 verkostete Weine, 42 Weine aufgedeckt.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 2863
  • Bilder: 7
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: 2010 - ten years after

BeitragDi 17. Nov 2020, 20:34

Torsten, bei der Mühe, die Du Dir machst, tut es mir leid, daß Dein Steckenpferd so gar nicht meines ist. Aber sicher gibt es zahlreiche Leute, für die das Thema relevanter ist! :geek:

Ich möchte nur, daß Du weißt, daß Du nicht gegen eine Wand schreibst. ;)
Besten Gruß, Karsten
VorherigeNächste

Zurück zu Priorat und Montsant

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen