Aktuelle Zeit: Mo 21. Jun 2021, 18:33


Priorat 2009 - auf die Plätze, fertig...

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Jürgen

  • Beiträge: 1729
  • Bilder: 6
  • Registriert: Fr 6. Aug 2010, 11:49
  • Wohnort: Pforzheim
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Priorat 2009 - auf die Plätze, fertig...

BeitragMi 15. Mär 2017, 17:54

Alfredo Arribas - Tros de Clos 2009 Am 12.03.2017 zeigte sich der Wein eine kurze Zeit deutlich gereifter als am 14.01.2017, um dann wieder jugendlicher zu werden. Prägnant fand ich seine Graphit-Noten. Anfangs 95P und über den Abend 92P. Zuwarten lohnt vielleicht doch!
Bild
Offline
Benutzeravatar

vinos

  • Beiträge: 469
  • Bilder: 1
  • Registriert: Mo 22. Nov 2010, 16:48
  • Wohnort: Ulm

Re: Priorat 2009 - auf die Plätze, fertig...

BeitragMi 15. Mär 2017, 18:34

Hallo Jürgen,

vielen Dank für die "Wasserstandsmeldung"!
Gerade beim Tros del Clos sehe ich reichlich Entwicklungspotential, ich denke zwischen 10 und 20 Jahren Reife dürfte er am meisten preisgeben, aber er macht auch im jugendlichen Alter schon jede Menge Spass.
Dazu kommt der geniale Jahrgang 2009 - da ist keine Eile angesagt.... :mrgreen:
Beste Grüße
Klaus-Peter
Offline

Philst

  • Beiträge: 282
  • Registriert: Fr 5. Dez 2014, 13:52

Re: Priorat 2009 - auf die Plätze, fertig...

BeitragDi 30. Jan 2018, 11:49

Nachdem ich in der Rubrik Rezepte+Weinempfehlungen das wirklich tolle Rezept für "Gefüllte Hähnchenbrust a la Priorat" von Torsten gefunden habe (http://www.verkostungsnotizen.net/rez_details.php?ID=97), wollte ich auch seiner Weinempfehlung folgen, zumindest was den Jahrgang angeht. Nachdem ich nur noch eine Flasche 2009er Priorat im Keller gefunden hatte, wurde es eben diese. Es war der Clos Penat 2009 von Jordi Domenech, den Torsten wohl auch schon einmal bei der Weinrallye in das Spaßpaket gepackt hatte, was ich aber erst nachträglich rausgefunden habe.

Spannend finde ich, dass ich direkt nach dem Öffnen -wie bei der Weinrallye wohl auch - zunächst einen leichten Korkverdacht hatte, aber auch dieses Mal hat er sich nicht bestätigt. Der Wein ist relativ dunkel, dabei gleichzeitig etwas durchscheinend. Am ersten Tag stehen eher die 20 % Syrah im Vordergrund, zumindest vermute ich, dass die Garrigue-Würze von dem Syrah kommt. Das Tannin ist anfangs noch ziemlich ruppig und die Säure etwas hervorstechend. Der Alkohol (14,5 Volumenprozent) kommt etwas hervor ist aber nicht sonderlich störend. Die sonst typische Priorat-Schiefernote fehlt mir am ersten Tag etwas.

Am zweiten Tag ein veränderter Wein. Die Würze ist fast weg, das Tannin ist viel besser eingebunden, die Säure hat sich deutlich zurückgezogen. Es hat sich die typische Kirschfrucht durchgesetzt, mit etwas likörigen Noten. Und jetzt ist auch der Schiefer zu spüren.

Schon ein guter Wein, der mich aber nicht so richtig vom Hocker reißt. Warum weiß ich auch nicht, vielleicht gibt er derzeit nicht alles preis. Bei der Weinrallye hat er mir anscheinend ziemlich gut gefallen. Wenn ich meine Erinnerungen zum Petit Clos Penat rauskrame, würde ich beide als qualitativ gleichwertig einordnen, wobei der Petit Clos Penat 2011 deutlich günstiger ist.
Offline

Sauternes

  • Beiträge: 671
  • Bilder: 4
  • Registriert: Di 31. Jan 2017, 12:40
  • Wohnort: bei Berlin

Re: Priorat 2009 - auf die Plätze, fertig...

BeitragMi 14. Nov 2018, 18:08

Falls noch jemand einen Wein zu Weihnachten sucht, Montsalvat 2009, hat gerade bei Torsten die 2009er Verkostung gewonnen und ich kann auch sagen das ist ein großer Wein, habe ich schon selbst probiert.
Schaut einfach auf seine Seite.
Falls sich jetzt einige wundern warum er hier nichts mehr schreibt, es gibt da wohl ein technisches Problem was bisher nicht zu lösen ist, soviel dazu.

Grüße Heiko
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4570
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Priorat 2009 - auf die Plätze, fertig...

BeitragSo 13. Okt 2019, 10:30

Der 2009er Jahrgang ist nun 10 Jahre alt - Zeit für eine größere Überprüfung...

Seit nunmehr 10 Jahren machen Klaus-Peter (vinos) ud ich die 10 years after Proben. Was 2010 mit dem 2000er Jahrgang noch recht bescheiden ausfiel, ist inzwischen zu einer der größten 10 years after Proben mit Weinen aus dem Priorat und Montsant geworden.

Da in unser beider Keller kaum noch Mittelmäßiges aus dem Gebiet zu finden ist, ist das Niveau Jahr für Jahr entsprechend hoch.

Zum Probenaufbau und zur Weinliste kann man hier lesen:

http://www.torsten-hammer-priorat-guide ... -montsant/


Am Freitag haben wir die ersten beiden Viererflights erstmalig blind verkostet, heute machen wir dazu die Rückverkostung mit dem Aufdecken der ersten 8 Weine. Auf meinem Blog kann man dann relativ aktuell auch unsere Verkostungsnotizen nach dem Ranking nachlesen.

Wer den einen oder anderen Wein ebenso im Keller hat (manches kann man sich auch noch hier und da besorgen), ist natürlich gern gesehen, auch hier mit uns zu diesen Weinen zu diskutieren und parallel zu uns zu verkosten.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline

Sauternes

  • Beiträge: 671
  • Bilder: 4
  • Registriert: Di 31. Jan 2017, 12:40
  • Wohnort: bei Berlin

Re: Priorat 2009 - auf die Plätze, fertig...

BeitragMo 14. Okt 2019, 10:51

Hallo Torsten und Klaus-Peter,

da habt ihr ja ein ordentliches Programm vor der Brust, 65 Weine :shock: , gewaltig.
beim ersten überfliegen sind mir gerade mal 3 Weine aufgefallen, die ich auch habe, Montsalvat, Somni und Tocs.
den Somni werde ich heute mal öffnen, ein interessanter Wein und paar Flaschen habe ich da noch.

Grüße Heiko
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4570
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Priorat 2009 - auf die Plätze, fertig...

BeitragMo 14. Okt 2019, 17:33

Hallo Heiko,

kein Fehler, den Somni aufzumachen. Aber mach ruhig auch die anderen beiden auf und vergleiche über ein paar Tage. Zumal du dir ja von den anderen beiden noch was sicher stellen könntest, falls du Spaß dran hast.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

Lorne Malvo

  • Beiträge: 254
  • Registriert: So 27. Okt 2019, 00:43
  • Wohnort: NRW

Re: Priorat und Montsant 2015

BeitragSa 21. Nov 2020, 12:26

Clos Mogador - Clos Mogador 2009

Kräftiges transparentes Rubinrot mit dunklem Kern.
In der ziemlich tiefen Nase dunkle reife Beeren, etwas dunkel herbe Kräuter, begleitet von etwas steinig-würzigem.
Am Gaumenauftakt kommt der volle Körper direkt wieder mit einer Ladung dunkler Beeren begleitet von einer großen Salzigkeit, auch deutlich Süßholz und Thymian-Assoziationen. Die Tannine werden mit Luft doch noch ziemlich lebendig und am Mittelgaumen trocknend und sind noch nicht komplett abgeschmolzen.
Nach hinten auch recht ordentliche Pfefferschärfe, die die Salzigkeit begleitet und sich recht lang mit etwas Graphitbegleitung verabschiedet. Es bleibt jedoch für meinen Geschmack ziemlich wenig Säurenachhall stehen, was das Ganze zu einer recht wenig trinkfreudigen Angelegenheit macht. 92-93+P.

Bei aller Kraft und Substanz und der krassen Priorato-Schiefermineralik fehlt mir hier doch leider ein balancierteres Säuregerüst. Das ist mit der absolut krassen Salzigkeit, den Gewürzen und der schönen Frucht schon ein Gewicht, jedoch geht mir für diese Klasse die Gesamtharmonie in Richtung kühleren Finesse-Anklängen etwas ab.
Ich trinke sowas nur noch sehr selten, aber dieser Wein hat mir an manchen Stellen sehr viel, an anderen etwas zu wenig. Einfach auch nicht (mehr) ganz meine Richtung. Ist sicher noch nicht am Ende, aber die etwas vermisste Frische wird sicher nicht mehr dazu kommen.
„Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es schön war.“
Grüße, Lars
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4570
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 15:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Priorat 2009 - auf die Plätze, fertig...

BeitragMo 10. Mai 2021, 09:13

Beim Fotografieren der Flaschen meines Priorat-Führer Weinangebotes war mir aufgefallen, dass ich auch beim 2009er Montsalvat bei meiner Nachbestellung im letzten Dezember eine neue Charge erhalten hatte, wahrscheinlich muss man bei diesem Winzer inzwischen immer zusätzlich die Lot-Nr. angeben, damit der Leser überprüfen kann, ob der besprochene Wein auch die Flasche ist, die er im Keller hat...

Eine Verkostung musste also geplant werden, ein paar weitere Flaschen aus meinem Trinkregal waren schnell gefunden worden.

Gerne macht man ja solch eine Probe nicht alleine, aber die immer noch geltenden Corona-Einschränkungen lassen nicht viel Spielraum... allerdings ist zu zweit sitzen dennoch besser als alleine sitzen...

Ihr erinnert euch an die gemeinsame Probe mit "Sauternes" bezüglich der Montsalvat 2004. Schnell war Heiko begeistert und natürlich gab auch sein Keller nicht nur weitere interessante Flaschen her, sondern noch eine andere Lot-Nummer vom Montsalvat 2009, womit wir wieder deren 3 hätten...

Das muss natürlich blind getrunken werden, neben 8 Weinen aus 2009 (davon 3 mal der Montsalvat) ergänzt der Montsalvat 2010 die Blindprobe.

Dank des Hü und Hott vor Ostern wurde es komplizierter als gewollt, aber letztlich zogen wir am Karfreitag durch (neben 3 Dreierflights blind noch ein respektables Nebenprogramm querbeet...), während ich mich dann mit den ganzen Weinen in einer 2. Runde offen noch mal bei mir beschäftigen konnte, hätte Heiko nicht die Chance für eine 2. gemeinsame Probe gehabt, aber wir füllten von jedem Wein ein Apothekenfläschchen für ihn ab, so dass auch er in Ruhe nachprobieren konnte.

Hier meine Notizen zu den 9 Weinen - nicht nach einem Ranking, sondern nach den Flights der Blindprobe, aber ergänzt durch die Note zu den Nachproben. Die Weine des Nebenprogramms kommen dann in einem Extra-Thread.

Heiko wird sicher auch noch seine Sicht auf die Weine ergänzen...


2009er Blindprobe am Karfreitag

Flight 1

Cartoixa de Montsalvat; Montsalvat; Priorat – La Vilella Alta; 2009 rot;
14,5°; Lot-N° 122; Carignan alte Reben; 18 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Eiche; abgefüllt im Juni 2011

Tag 1 (blind): Leuchtendes Kardinalsrot. Eine leicht offene und etwas parfümierte Nase nach Rosen, dazu rote und schwarze Früchte. Legt mit Luft zu. Am Gaumen elegant und sehr harmonisch, baut Druck auf und wird komplexer. Süßliche Frucht und auch etwas liköriges Kompott. Im Nachhall erste Reifenoten. Intensiv und lang im Abgang, der Schiefer stützt den Eindruck der Süße im Abgang sehr gut. 96/100 Th. Großer Wein.

Tag 4 (offen): Unverändert zur ersten Runde. Komplexe intensive Aromatik mit ersten Reifeanzeichen. 96/100 Th. Großer Wein.


Celler de l´ Encastell; Roquers de Porrera; Priorat – Porrera; 2009 rot;
15°; 40% alte Greanche, 40% alte Carignan aus der Lage Mas d´ en Cazador; 20% Merlot und Syrah; 16 Monate Ausbau in neuen Fässern aus französischer Allier – Eiche

Tag 1 (blind): Dunkles Kardinalsrot mit schönem Funkeln. Öffnet sich in der Nase mehr und mehr. Viel nasser Schiefer und dunkle Beeren, wird nobel. Am Gaumen klar und geradeaus mit süßer, reifer schwarzer Frucht. Sehr gefällig und mit großem Genuss zu trinken, mit Tiefe und in großer Harmonie. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Tag 6 (offen): Legt deutlich zu, sehr typischer Porrera – Wein in Reinform. Dunkle Frucht, Bitterschokolade und Kaffee, tief und in bester Harmonie. Nach wie vor einer der ganz Großen. 98+/100 Th. Weltklassewein.


Terra de Verema; Corelium; Priorat – El Molar; 2009 rot;
15°; Trauben aus der Lage Finca La Cometa; abgefüllt außerhalb des Priorats, daher kein DOQ Priorat mehr

Tag 1 (blind): Dunkles Kardinalsrot mit schönem Funkeln. Offene, cariganbetonte Nase. Dunkle Frucht, Bitterschokolade, Kaffee, eine Gothic – Lady. Macht mit dem Schlürfen eine Gänsehaut und wird zum kompletten Erlebniswein. Super balanciert und elegant mit Druck und Tiefe. Carignan – Alarm. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Tag 7 (offen): Legt noch einmal leicht zu und ist jetzt nahe der Perfektion. Lässt sich wunderbar trinken. Ein Erlebnis. 99+/100 Th. Weltklassewein.


Flight 2

Cartoixa de Montsalvat; Montsalvat; Priorat – La Vilella Alta; 2009 rot;
14,5°; Lot-N° 1221; 100% Carignan 50+ Jahre alte Reben aus Lagen ohne Einsatz von Pestiziden und Insektiziden; 16 Monate Ausbau in neuen Fässern aus französischer Eiche; abgefüllt im Juni 2011

Tag 1 (blind): Schönes Kardinalsrot mit tollem Funkeln. In der Nase mineralisch mit roter Frucht, eine leicht offene aber animierende Nase. Am Gaumen sehr frisch und elegant, ausgewogen und von schöner Mineralik. Ganz wenige erste Reifeanzeichen, ein süßer reifer, aber sehr frischer Nachhall. Rote reife Frucht, bestens zu trinken. Wunderbar langer Nachhall. 96+/100 Th. Großer Wein.

Tag 4 (offen): Legt am Gaumen deutlich zu und zeigt Druck und Mineralik, zeigt ein noch immer samtenes Tannin und eine sehr tiefe und üppige komplexe Aromatik. Dunkelt am Gaumen nach und zeigt sich heute carignantypisch. Deutlich jünger und ernsthafter wirkend als in der ersten Runde. Dreht heute am Rad. 98+/100 Th. Weltklassewein.


Portal del Priorat; Somni; Priorat – El Molar; 2009 rot;
14°; aus der Lage Clos del Portal; 14 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Eiche; Fl.N° 2.117 von 5.340

Tag 1 (blind): Dunkles Kardinalsrot mit schönem Funkeln. Eine offene, sehr parfümierte Nase, anspringend und sehr einnehmend. Ein Nasentier. Am Gaumen frisch und mit Druck, sehr parfümiert und auf sich aufmerksam machend. Ein Individualist, ich vermute den Somni. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Tag 7 (offen): Unveränderte Tiefe und mit komplexer Aromatik. Insgesamt unverändert. 98+/100 Th. Weltklassewein.


Cartoixa de Montsalvat; Montsalvat; Priorat – La Vilella Alta; 2010 rot;
14,5°; Lot-N° 1222; Carignan alte Reben; 18 Monate Ausbau in neuen Fässern aus französischer Eiche; abgefüllt im Juni 2012

Tag 1 (blind): Dunkles Kardinalsrot mit schönem Funkeln. Offene und noble Nase, dunkle Frucht und nobles Holz. Am Gaumen frisch und in perfekter Harmonie. Bestens in der Balance und sehr schön zu trinken. Kühler Gesamteindruck. 96+/100 Th. Großer Wein.

Tag 3 (offen): Zeigt sich heute mit leider trocknendem Tannin und wirkt noch sehr jung. In der Nase auch etwas verschlossener als in der ersten Runde, aber gutes Potential zeigend. Die Ampeln gehen noch mal auf Rot. 95+/100 Th. Großer Wein.


Flight 3

Cartoixa de Montsalvat; Montsalvat; Priorat – La Vilella Alta; 2009 rot;
14,5°; Lot-N° 091; Carignan alte Reben; 18 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Eiche; abgefüllt im Juni 2011

Tag 1 (blind): Dunkles Kardinalsrot mit schönem Funkeln. Sehr animierend in der Nase, nobel und kühl. Dunkle Gothic – Nase, sehr ansprechend und verführend. Süße reife Frucht, dunkel im Dark- Wave Style. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Tag 4 (offen): Unverändert zur ersten Runde. Im Vergleich zum Lot 1221 eleganter, aber mit genau so viel Mineralik. Weniger Druck und weniger komplex, aber voll schöner Frische und sehr gut zu trinken. Sehr harmonisch und noch mit Reserven. 98+/100 Th. Weltklassewein.


Trossos del Priorat; Lo Mon; Priorat – Gratallops; 2009 rot;
14,5°; Grenache, Carignan, Cabernet Sauvignon und Syrah; 12 Monate Ausbau in Eichenfässern

Tag 1 (blind): Dunkles Kardinalsrot mit schönem Funkeln. Eine dunkle und sehr noble Nase, erst leicht offen, legt aber mit Luft immer weiter zu. Frisch und beinahe leicht am Gaumen, rote und schwarze Frucht, sehr ausgewogen und balanciert. Kühl und nobel. 96+/100 Th. Großer Wein.

Tag 3 (offen): Unverändert zur ersten Runde, mit schöner Frische und Mineralik, sowie einer intensiven Aromatik. Lässt sich bestens trinken. 96+/100 Th. Großer Wein


Bodega Puig Priorat; Akyles; Priorat – Gratallops; 2009 rot;
15°; Trauben aus der Lage Maset del Ros

Tag 1 (blind): Kardinalsrot mit tollem Funkeln. Ein Nasentier, offen und anspringend, ein wahrer Riechtraum. Kühl und nobel, sehr elegant, auch am Gaumen eine Explosion der Aromen. Großes Kino. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Tag 5 (offen): Verliert etwas an Spannung und Tiefe, zeigt sich aber immer noch sehr groß und hat eine tolle Mineralik. Sehr gutes Preis- Genuss- Verhältnis. 96+/100 Th. Großer Wein.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline

Sauternes

  • Beiträge: 671
  • Bilder: 4
  • Registriert: Di 31. Jan 2017, 12:40
  • Wohnort: bei Berlin

Re: Priorat 2009 - auf die Plätze, fertig...

BeitragMo 10. Mai 2021, 18:17

Hallo Torsten,

haste meine Mail gestern nicht bekommen?
Eine wieder mal sehr schöne Verkostung, auch wenn bei mir leider zeitlich begrenzt.
Selbst die Basis Weine präsentierten sich auf hohen Niveau, und weiter höher war wieder großes Kino angesagt, einfach großartiger Genuss :D .
Das Montsalvat Mysterium wieder um eine neue Geschichte ergänzt, wenn auch diesmal nicht so schlimm wie bei der 2004er Verkostung.

Grüße Heiko
VorherigeNächste

Zurück zu Priorat und Montsant

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen