Aktuelle Zeit: Mi 23. Jun 2021, 08:33


2017 Robert Weil

  • Autor
  • Nachricht
Offline

BerlinKitchen

  • Beiträge: 1535
  • Bilder: 199
  • Registriert: Di 23. Nov 2010, 20:21

2017 Robert Weil

BeitragDi 6. Mär 2018, 13:18

Hier die ersten Impressionen einer Fassprobe 2017 Robert Weil.

Das Weingut Robert Weil hatte Glück in 2017, es wurde weitestgehend vom Hagel verschont. Die Erntemenge liegt allerdings 15% unter dem langjährigen Schnitt, was aber im Vergleich zu vielen anderen Winzerkollegen eine durchaus überschaubare Ernteeinbusse ist.
Die Traubenqualität war gut und die 2017er präsentierten sich stoffig und kühl mit reifer Säure. Der Alkohol bei den Einstiegsweinen liegt bei 12% und bei den Lagenweinen bei 12,5%.

2017 TURMBERG überzeugte auf ganzer Linie. Turmberg trocken zeigte sich vielversprechend und die Turmberg Spätlese + Auslese waren herausragend. GRÄFENBERG Spätlese/Auslese präsentierten sich noch mit angezogener Handbremse.


Bild
http://www.weingut-robert-weil.com/



2017 Robert Weil Rheingau Riesling trocken + 2017 Kiedricher Riesling trocken Orstwein + 2017 Kiedricher Klosterberg Riesling trocken VDP. Erste Lage
Alle drei Weine präsentierten sich solide. Insgesamt sehr floral und harmonisch am Gaumen. Sie sind perfekt für die Gastronomie durch ihre gefällige Art. Mir fehlte Grip. Otto-Normalverbraucher hingegen hat sicherlich große Freude an den Weinen.



2017 Kiedrich Turmberg Riesling trocken
VDP. Erste Lage

now we are talking…….ungemein komplex und stoffig mit Grip. Turmberg ist ganz nach meinem Geschmack durch seine karge, kühle und elegante Art. Sehr vielversprechend! KAUFEMPFEHLUNG

„Der Lagename Turmberg leitet sich vom erhaltenen Bergfried der ehemaligen Burg Scharfenstein ab. Sie wurde um 1160 auf Veranlassung der Mainzer Erzbischöfe als Höhenburg auf dem nordöstlich von Kiedrich gelegenen Bergsporn (240 Meter über NN) erbaut. Sie sollte den Rheingauer Landesherren die Ostflanke des Rheingaus und den wichtigen Handelsweg kontrollieren helfen. Mit dem Weingesetz von 1971 ging die alte Lagebezeichnung Turmberg in der Lage Kiedricher Wasseros auf, bis sie 2005 als Monopollage des Weingutes Robert Weil wieder eingesetzt werden konnte.

Der Turmberg liegt an den Hängen eines steilen Bergsporns. Der Boden dieser steinig-grusigen Schieferkuppe besteht zu hohen Anteilen aus Phylliten mit geringfügigen Lösslehmbeimengungen. Die Weine aus dieser Lage zeigen eine feine Mineralität.“





2017 Rheingau Riesling Kabinett
Das Frucht-Säure-Spiel ist vorbildlich. Klassisch Kabi. Nicht groß philosophieren, einfach die Kehle runter damit.



2017 Kiedrich Turmberg Riesling Spätlese
VDP. Erste Lage

Wunderschön. Feine Frucht, Spiel, Finesse, Länge und ungemein trinkig. Ein Traum von einer Spätlese. Kann ich nur jedem ans Herz legen. KAUFEMPFEHLUNG



Bild



2017 Kiedrich Gräfenberg Riesling Spätlese
VDP. Grosse Lage

Präsentierte sich sehr, sehr verhalten bzw. mit angezogener Handbremse. Gräfenberg ist immer ein Spätstarter. Das wird schon.

„Im 12. Jahrhundert wird die berühmte Lage noch unter dem Namen "mons rhingravii" (Berg des Rheingrafen) erwähnt, im 13. Jahrhundert dann bereits als „Grevenberg“ bezeichnet.
Der steinig-grusige Boden des Gräfenbergs ist mittel- bis tiefgründig. Er enthält einen hohen Anteil an Phylliten und ist zusätzlich mit Lösslehmen durchsetzt. Diese Kombination aus hohem Gesteinsanteil und wasserhaltenden Schichten sorgt im Gräfenberg für eine optimale, ausgewogene Wasserversorgung.“




2017 Kiedrich Turmberg Riesling Auslese
VDP. Erste Lage

Noch ein Baby. Dicht, stoffig, mit Finesse, Würze und vielversprechende Länge. Das ist gut. KAUFEMPFEHLUNG



Bild




2017 Kiedrich Gräfenberg Riesling Auslese
VDP. Grosse Lage

Präsentierte sich dicht und kompakt. Auch hier wieder die angezogene Handbremse.




2017 Kiedrich Gräfenberg Riesling Beerenauslese
Göttertrank



Bild




Grüße aus Berlin,
Martin Zwick
"Ein Leben ohne Riesling ist zwar möglich, aber sinnlos!"

Zurück zu Rheingau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen