Aktuelle Zeit: Mi 23. Jun 2021, 08:25


Andere Winzer

  • Autor
  • Nachricht
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 5273
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Andere Winzer

BeitragSa 27. Jun 2020, 19:37

Gestern abend gab es den dritten Riesling aus Kostheim:

Bild

Auch dieser Wein war alles andere als eine Enttäuschung! Wer charakterstarke, betont mineralische Rieslinge für vergleichsweise kleines Geld sucht, wird mit einer Bestellung bei Bott kaum falsch liegen....

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

puschel

  • Beiträge: 1621
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 23. Apr 2016, 21:17

Re: Andere Winzer

BeitragMo 24. Aug 2020, 14:32

Eine feine und elegante Spätlese
Bild

Gruß Adi
Save water, drink riesling
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 1041
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 14:53

Re: Andere Winzer

BeitragSa 19. Sep 2020, 00:34

Heute im Glas:
Bild

Der beste 19er Riesling, den ich bisher hatte. Hat weiteres Potenzial. Große Klasse. 12,50€ ab Hof. Grandioses PGV.
Beste Grüße
Gaston
Offline

Bradetti

  • Beiträge: 695
  • Registriert: Do 20. Nov 2014, 11:34
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Andere Winzer

BeitragFr 25. Sep 2020, 21:19

Angestiftet von Gaston hab ich den 19er Baiken Riesling trocken von Corvers Kauter auch grad im Glas und kann seinen Eindruck voll und ganz bestätigen!
Das ist für den Preis aber mal richtig klasse!
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 5273
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Andere Winzer

BeitragMo 19. Okt 2020, 22:49

Im Glas liegt gerade ein überzeugender Vertreter des Kaktusjahrgangs 2003:

Bild

Woher ich den Wein, der sich schon lange in meinem Keller befindet, letztlich bekommen habe, weiß ich nicht mehr. Laut GM 2005 betrug der Preis ab Hof damals 15,50 Euro, was für diese verkappte Auslese auch damals gewiss kein zu hoher Kurs war. Als Empfehlung gab der GM seinerzeit "bis 2009" an - und das empfinde ich als absolut lächerlich, denn die Jungfer aus 2003 steht für meine Begriffe jetzt gerade mal am Anfang ihrer Trinkreife.

Fred Prinz wurde über einige Zeit als eine Art Geheimtipp gehandelt; die trockenen Weine, die ich von ihm damals getrunken habe, fand ich leider auf gutem Niveau langweilig. Erfreulicherweise bestätigt die süße alte Jungfer meine früheren Erfahrungen nicht.

Herzliche Grüße

Bernd
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1718
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Andere Winzer

BeitragSa 14. Nov 2020, 20:40

Im Glas:

2012 Lorcher Riesling trocken Quarzit Graf von Kanitz

Unser bester Weinhändler in Aachen hat vor kurzem bei Kanitz eine Partie von gereiften Rieslingen erstanden.
Wenn ich den blind verkostet hätte wäre ich in den 90ern bei restsüss gewesen (Nase). Am Gaumen deutlich frischer. Geht langsam in die "Alterungsphase" über, wirkt aber noch sehr frisch. Am Gaumen Mirabellen, leicht mürber Apfel, aber auch etwas Zitrus. Sehr lebendige, knackige Säure, die den leichten Zuckerschwanz problemlos puffert. Mit Luft wird er immer lebendiger. Der mürbe Apfel verschwindet immer mehr. Das ist deutlich besser als ein normaler Gutswein. Der hat Struktur und durchaus auch Komplexität. Nach nicht einmal einer halben Stunde Luft schmeckt man keinerlei Altersnoten am Gaumen. Ehrlich gesagt: damit habe ich nicht gerechnet. Ich bin vor allem erstaunt über die knackige Säure für den Jahrgang. Der Quarzit stammt aus der Lage Bodental-Steinberg in Lorch.

90 Punkte. Kostet 12,10 Euro bei Wein Kern

Ich habe mir noch eine Flasche 2010er Lorcher Pfaffenwies Riesling trocken gekauft, mit 14% Alkohol. Da bin ich mal sehr gespannt. Ich werde berichten.

Gruß

Ralf
Zuletzt geändert von Ralf Gundlach am So 15. Nov 2020, 12:07, insgesamt 1-mal geändert.
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 3541
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Andere Winzer

BeitragSo 15. Nov 2020, 11:13

Gaston hat geschrieben:Heute im Glas:
Bild

Der beste 19er Riesling, den ich bisher hatte. Hat weiteres Potenzial. Große Klasse. 12,50€ ab Hof. Grandioses PGV.

Den habe ich mir mal besorgt und hatte ihn vor einigen Tagen im Glas. Ganz so enthusiastisch bin ich nicht, aber der Wein ist zweifellos sehr gut, und der Preis ist für das hier Gebotene wirklich günstig. Was mir ganz besonders gefällt: der Wein ruft ganz klar und deutlich "Rheingau" - ein Ruf, der bei Weinen aus diesem einstmals am höchsten renommierten Weinbaugebiet Deutschlands heute nicht mehr so sehr häufig zu hören ist.

Gestern abend hatte ich dann den zweiten Wein von Corvers Kauter aus gleicher Lage im Glas - auch ein 19er Baiken, vom Händler als "Baiken Große Lage" bezeichnet, aber auf der Flasche steht nichts davon; nur das Etikett ist anders gestaltet und die Flasche schwerer. Bei gleicher Grundaromatik ist hier gewissermaßen der Lautstärkeregler um drei Stufen nach oben gedreht, alles hat mehr Intensität (besonders zu merken bei der Säure, die hier ziemlich knackig daherkommt), aber das Verhältnis der einzelnen Komponenten zueinander bleibt ausgewogen und harmonisch. Interessanterweise hat der Wein ebenfalls deklarierte 12,5% Vol., die deutlich höhere Intensität kann also nicht auf höherer Zuckerreife der Trauben beruhen. Der Herkunftscharakter ist vergleichsweise ein wenig zurückgenommen - ein Eindruck, den ich schon bei manchen GGs hatte, und in diese Liga gehört der Wein ganz eindeutig.

Kostet im Handel 31 € und damit zweieinhalb mal mehr als der "einfache" Baiken. Man bekommt hier auch mehr - ob's den Mehrpreis wert ist, muss jeder selbst wissen. Aber hier ist offensichtlich ein Rheingauer Topbetrieb im Entstehen, der erfreulicherweise biologisch arbeitet. Corvers Kauter hat wesentliche Teile des Lagenbesitzes von Langwerth von Simmern übernommen und scheint den alten Glanz wieder herstellen zu können.

Gruß
Ulli
Offline
Benutzeravatar

Gaston

  • Beiträge: 1041
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 14:53

Re: Andere Winzer

BeitragMi 18. Nov 2020, 22:24

Auch am Silvaner von Corvers Kauter konnte ich Gefallen finden:

Bild

Schön an dem Wein finde ich, dass ich hier sowohl Rebsorte als auch Rheingau deutlich erkennbar im Glas habe. Eine süffige und richtig runde Sache, bei einem Preis von 9,50 Euro ab Hof habe ich hier nichts zu meckern und kann der Bewertung des Vinum Weinguides (88) durchaus folgen.
Beste Grüße
Gaston
Offline

stollinger

  • Beiträge: 957
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 10:22

Re: Andere Winzer

BeitragSa 21. Nov 2020, 12:50

Hallo Gaston und Ulli,

ich hätte mal eine Frage, ihr schreibt ja:
UlliB hat geschrieben:Was mir ganz besonders gefällt: der Wein ruft ganz klar und deutlich "Rheingau" - ein Ruf, der bei Weinen aus diesem einstmals am höchsten renommierten Weinbaugebiet Deutschlands heute nicht mehr so sehr häufig zu hören ist.

Gaston hat geschrieben:Schön an dem Wein finde ich, dass ich hier sowohl Rebsorte als auch Rheingau deutlich erkennbar im Glas habe.

Macht ihr das an der Stilistik oder an der Aromatik (oder beides und mehr) fest? Könnt ihr das etwas abgrenzen?

Danke und Grüße, Josef
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 3541
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Andere Winzer

BeitragSa 21. Nov 2020, 13:04

stollinger hat geschrieben:Macht ihr das an der Stilistik oder an der Aromatik (oder beides und mehr) fest? Könnt ihr das etwas abgrenzen?

An der Aromatik. Die Stilistik ist im Rheingau nicht grundsätzlich anders als in den benachbarten Anbaugebieten.

Es ist unglaublich schwierig, Herkunftscharakter verbal zu beschreiben - die Beschreibung von Aromen ist ja ohnehin nur eine Hilfskonstruktion, die sich verschiedener Analogien bedient. Und Herkunftscharakter liegt eindeutig noch unterhalb der sich unmittelbar ergebenden Analogien wie Fruchtaromen, Mineralik, Rauchigkeit etc.

Ich sehe mich jedenfalls nicht in der Lage, verständlich zu beschreiben, was einen Wein für "Rheingau" in der Aromatik für mich typisch macht. Ich erkenne es aber trotzdem.

Sorry, wirklich helfen kann ich da nicht...

Gruß
Ulli
VorherigeNächste

Zurück zu Rheingau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen