Aktuelle Zeit: Mi 23. Jun 2021, 06:52


Schloss Johannisberg

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4686
  • Bilder: 12
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Schloss Johannisberg

BeitragFr 23. Okt 2020, 13:27

toff hat geschrieben:egal ob Bronzelack oder EG

...ich wollte eigentlich EL für Erste Lage schreiben, hab' aber wohl an EG für Erstes Gewächs gedacht...
toff hat geschrieben:Komplizierter wird es ev, dadurch, dass hier der Lagenname auch der Name des Erzeugers ist, die Domäne könnte ggf. argumentieren, dass hier nicht die Lage gemeint ist, dann wäre es wieder VDP-konform.

...wahrscheinlich ist das so, denn es steht ja auch "Schloss Johannisberger" d'rauf, das Rückenetikett weist auch nur "Schloss Johannisberg" aus, als Lagenname müßte hier noch der Ort mit genannt werden, also "Johannisberger Schloss Johannisberg".
Alles nicht so einfach, vor allem, wenn man im VDP ist...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 3541
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Schloss Johannisberg

BeitragFr 23. Okt 2020, 13:49

EThC hat geschrieben:[...] als Lagenname müßte hier noch der Ort mit genannt werden, also "Johannisberger Schloss Johannisberg".

Falsch. Tatsächlich ist "Schloss Johannisberg" rechtlich seit 1971 ein eigener Ortsteil von Geisenheim, separat vom Ortsteil Johannisberg, und damit fallen hier Ortsname, Name des Erzeugers und Lagenname tatsächlich zusammen.

Man hatte diese Konstruktion 1971 absichtlich gewählt, um bei Gültigwerden des neuen Weingesetzes genau die von Dir verwendete Doppelnennung von "Johannisberg" zu vermeiden und den historischen Sonderstatus von Lage und Gut hervorzuheben. Das gleiche Vorgehen hat man in Hessen übrigens auch bei Schloss Vollrads gemacht (dort ist die Situation exakt die selbe - Ortsname, Lagenname und Erzeugername identisch), und beim Steinberg, der als eigener Ortsteil von Hattenheim lustigerweise die Einwohnerzahl Null hat :lol:

Wie Du schon gesagt hast: alles nicht so einfach ;)

Gruß
Ulli
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4686
  • Bilder: 12
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Schloss Johannisberg

BeitragFr 23. Okt 2020, 16:17

Ah ja, danke! Hab's auch gefunden! Im hessischen Lagenverzeichnis gibt's dazu eine Fußnote:

zusätzlich sind in der Weinbergsrolle als anerkannte Ortsteile eingetragen: Schloß Johannisberg, Schloß Vollrads, Schloß Reichartshausen und Steinberg
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 3541
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Schloss Johannisberg

BeitragFr 23. Okt 2020, 18:31

EThC hat geschrieben:Ah ja, danke! Hab's auch gefunden! Im hessischen Lagenverzeichnis gibt's dazu eine Fußnote:

zusätzlich sind in der Weinbergsrolle als anerkannte Ortsteile eingetragen: Schloß Johannisberg, Schloß Vollrads, Schloß Reichartshausen und Steinberg

Ha, stimmt... Schloß Reichartshausen auch, mittlerweile ein Monopol von Balthasar Ress. Vergesse ich regelmäßig und verwechsele das dann auch noch mit Schloss Reinhartshausen :oops:

Ach ja, weil das oben ein Thema war - natürlich ist bei Schloss Johannisberg alles absolut VDP-konform:

Gutswein, Angabe des Erzeugers auf dem Etikett: "Schloss Johannisberg".

Ortswein, Angabe des Ortes auf dem Etikett: "Schloss Johannisberg".

Lagenwein, Angabe der Lage auf dem Etikett: "Schloss Johannisberg".

:mrgreen:

Damit hätten wir auf der trockenen Seite schon mal Gelblack, Bronzelack und Silberlack (=GG) abgehakt. Bleibt nur die Frage, was der über-drüber-Wein "Goldkapsel" denn eigentlich ist. Ein Lagenwein kann es nicht sein, wegen Lagenverbrauch mit der Silberkapsel, also am ehesten wohl ein zweiter Ortswein oder ein zweiter Gutswein. Wie auch immer, andere VDP-Winzer machen ja auch einen Über-Drüber-Wein. Und die restsüßen Weine laufen ja eh völlig separat und ohne Lagenverbrauch. Also, VDP-mäßig ist hier alles paletti 8-)

Es bleibt dann schließlich noch das Problem mit der separaten (aber offiziellen) Rheingau-Klassifizierung, da gibt es ja bekanntlich das "Erste Gewächs" = EG, was weiter oben schon für Verwirrung gesorgt hat. Das war früher mal der Silberlack, aber natürlich könnte man diese Stufe jetzt auch für den Bronzelack verwenden. Ist halt alles multidimensional :twisted:

Gruß
Ulli
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4686
  • Bilder: 12
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Schloss Johannisberg

BeitragFr 23. Okt 2020, 18:39

UlliB hat geschrieben:da gibt es ja bekanntlich das "Erste Gewächs" = EG

...gibt's aber seit 2012 m.W. nur noch bei Nicht-VDPlern, oder :?: :?
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 3541
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Schloss Johannisberg

BeitragFr 23. Okt 2020, 18:51

EThC hat geschrieben:
UlliB hat geschrieben:da gibt es ja bekanntlich das "Erste Gewächs" = EG

...gibt's aber seit 2012 m.W. nur noch bei Nicht-VDPlern, oder :?: :?

Echt jetzt? Habe ich gar nicht mitbekommen... schade, das könnte doch sonst sehr schön für zusätzliche Verwirrung sorgen ;)

Aber theoretisch könnte Schloss Johannisberg ja noch seinen Lagenbesitz parzellieren und neben der VDP.Große Lage eine VDP.Erste Lage ausweisen. Die dürfte dann aber anders als Gutswein, Ortswein und GG nicht auch noch "Schloss Johannisberg" heißen (jedenfalls nicht nur), wenn ich die Sache richtig verstehe :geek:

Gruß
Ulli
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4686
  • Bilder: 12
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Schloss Johannisberg

BeitragFr 23. Okt 2020, 20:12

UlliB hat geschrieben:schade, das könnte doch sonst sehr schön für zusätzliche Verwirrung sorgen ;)

...da das EG ja meines Wissens nach bis 13 g/l RZ definiert ist, könnte ein VDP-Winzer ja bei Bedarf darauf ausweichen, wenn er fürs GG die Trockengrenze gerissen hat und müßte es nicht mit Gewalt dahin trimmen. Nur: ob solch frevelhaftes Tun für VDPler ungesühnt bliebe :?:
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Vorherige

Zurück zu Rheingau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen