Aktuelle Zeit: Do 8. Dez 2022, 04:26


Günther Jauch exklusiv bei Aldi

Von A wie Aldi bis Z wie Zielpunkt
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 1170
  • Bilder: 3
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 14:56
  • Wohnort: FFM

Re: Günther Jauch exklusiv bei Aldi

BeitragSo 22. Apr 2018, 15:33

Georg R. hat geschrieben:Ich vermute, daß man diese zahlungskräftige Käuferschicht im Auge hat.
(Ein Burgunder unter 20€ hat für einen Schweizer keinen Wert - etwas grob pauschalisiert)

Genau, der gemeine Schweizer trinkt ja nur DRC, ach nee, Gantenbein. :roll:
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Offline

Georg R.

  • Beiträge: 443
  • Registriert: Mi 26. Okt 2016, 19:59
  • Wohnort: Hochrhein

Re: Günther Jauch exklusiv bei Aldi

BeitragSo 22. Apr 2018, 19:35

maha hat geschrieben:
Georg R. hat geschrieben:Ich vermute, daß man diese zahlungskräftige Käuferschicht im Auge hat.
(Ein Burgunder unter 20€ hat für einen Schweizer keinen Wert - etwas grob pauschalisiert)

Genau, der gemeine Schweizer trinkt ja nur DRC, ach nee, Gantenbein. :roll:


Na, warum denn gleich mit den Augen rollen.
Das Preisniveau ist in der Schweiz nun mal höher als in D.
Falls ich da was verpasst habe lerne ich gerne dazu.

Gruß
Georg
Man kann die Erkenntnisse der Medizin auf eine knappe Formel bringen: Wasser, mäßig genossen, ist unschädlich.
Mark Twain
Offline
Benutzeravatar

maha

  • Beiträge: 1170
  • Bilder: 3
  • Registriert: Di 18. Jun 2013, 14:56
  • Wohnort: FFM

Re: Günther Jauch exklusiv bei Aldi

BeitragMo 23. Apr 2018, 07:57

Eigentlich wollte ich darauf nicht antworten (weil OT)... Jetzt juckt's mich aber doch
Georg R. hat geschrieben:Na, warum denn gleich mit den Augen rollen.

Weil ich solche pauschalen Aussagen über ein ganzes Volk ziemlich unpassend finde

Georg R. hat geschrieben:Das Preisniveau ist in der Schweiz nun mal höher als in D.
Falls ich da was verpasst habe lerne ich gerne dazu.

1.) Zwischen den Aussagen" Das Preisniveau ist in CH höher als in D" und "Ein Burgunder unter 20€ hat für einen Schweizer keinen Wert" liegt mMn ein gewaltiger Unterschied!

2.) Ich habe 10 Jahre in dem schönen Land gelebt und bin der Meinung dass man das etwas differenzierter betrachten sollte.

Klar, viele nutzen einen Kurztrip über die Grenze auch zu einem Einkaufsbummel, und gerade Familien in grenznahen Gebieten (und solche die den Stutz nicht gerade locker sitzen haben) fahren auch schon mal regelmäßig nach DE um dort einzukaufen (auch wir haben das ab und an gemacht, und gerade mit 3 Kindern kann das bei Windeln und Babynahrung schon ne Menge ausmachen.)
Was jedoch Produkte wie z.B. Fleisch, Milchprodukte und auch Alkohol angeht, sind die Freigrenzen so gering dass man beim überschreiten und einer Kontrolle schnell mal mehr bezahlt als wenn man gleich vor Ort gekauft hätte. Und wenn man dann noch die Fahrtkosten einkalkuliert lohnt sich dann so ein Einkauf auch nicht immer.
Bei "großen" Anschaffungen muss man sich auch überlegen ob man im Garantiefall wieder extra da hin juckeln will um Ansprüche geltend zu machen. Viele geben dann lieber ein paar Stutz mehr aus, haben dann aber den Service vor Ort.

Aber Ich kenne auch eine Menge Schweizer die würden sich eher einen Arm abhacken als in DE einkaufen zu gehen (oder einen Aldi / Lidl in CH auch nur zu betreten). Viele Schweizer sind sehr stolz auf Ihre einheimische Qualität und kaufen lieber regional als ein paar Rappen zu sparen.

Und in Sachen Wein und Preisniveau muss ich Dir auch heftig widersprechen. Gerade im Premium Segment und auch BDX Subs ist die Schweiz oft günstiger als DE! Ich kaufe heute noch en arrivage lieber im Denner als in DE. Dort kann man dann auch noch diverse Rabattaktionen mitnehmen (letztes Jahr z.B. Rauzan Segla 2014, im Denner, für umgerechnet knapp 45 EUR, das war ca. 15 EUR unter dem DE Preis!). Ferner kenne ich wenig Händler die in Sachen Wein günstigere Konditionen bieten als z.B. Arvi im Tessin.
Auch das Weinsortiment im Detailhandel ist mit DE in keinster Weise zu vergleichen. Und von Coop und Denner will ich hier gar nicht sprechen. Hier bekommst Du alles was das Weinherz begehrt zu sehr fairen Kursen. Bei der jährlichen Coop Wine Trophy sind z.B. diverse Schnäppchen zu machen. Selbst Aldi hat hier manchmal Weine im Sonder-Angebot die hier nur im gut sortierten Fachhandel angeboten werden.

Und wenn wir schon dabei sind, Elektronik bekommst Du auch günstiger als in DE. Sogar Apple Produkte sind günstiger (und meist früher auf dem Markt)

Was die ganze Diskussion aber mit der Jauch Aktion zu Tun haben soll, erschließt sich mir nicht wirklich.

Herzliche offtopische Grüße
Marko

Edit: Nur weil es mich gerade interessiert hat:
https://www.denner.ch/de/shop/wein/chat ... 01608.html
Duhart Milon 2012 6er OHK. Einzelflaschenpreis: 77,95 CHF = ca. 65 EUR.
Preis Kölner Weinkeller: 90 EUR! https://www.koelner-weinkeller.de/12-Ch ... 20070.html
Der schönste Sport ist der Weintransport!
Offline

Georg R.

  • Beiträge: 443
  • Registriert: Mi 26. Okt 2016, 19:59
  • Wohnort: Hochrhein

Re: Günther Jauch exklusiv bei Aldi

BeitragMo 23. Apr 2018, 21:07

Hallo Marko,

der Satz mit den 20€ (oder lass es Franken gewesen sein) stammt von einem Schweizer selbst.
Damit wollte er sicherlich nicht seine Landsleute diskreditieren,(und ich wollte es auch nicht) sondern wohl Folgendes zum Ausdruck bringen:

Schweizer Wein wird fast ausschließlich von den Schweizern selbst konsumiert. Es herrscht nur wenig Konkurrenzkampf - darum ist das Preisniveau relativ hoch im Vergleich zur Qualität. Ähnliches kann man auch in Baden beobachten.
Die Weine aus der Bodenseeregion z.B. werden zum größten Teil von den Einheimischen + Touristen konsumiert +
wohlhabende Gegend ergibt auch hier überteuerte Weine im Vergleich zu Restbaden.

Wenn also ein Schweizer (oder ein Konstanzer)gewohnt ist, für einen anständigen heimischen Pinot 20€ bezahlen zu müssen, ist das für ihn der Massstab. Folglich hat er auch eine geringere Hemmschwelle, bei Weinen über 20 € zuzugreifen.

Das mit den Weipreisen in den Supermärkten bei Coop etc. ist mir gut bekannt. Neben Bordeaux sind auch die Italiener gut vertreten, und oft günstiger als bei uns. Und ja, auch Elektroartikel, alles wohlbekannt.

Und trotzdem, das allgemeine Preisniveau (Vorsicht, Verallgemeinerung) scheint in den letzten Jahren gestiegen zu sein.
Wie Du das selbst beschrieben hast, ging man schon mal bei einem Tagesausflug in einen deutschen Supermarkt, wenn man grenznah wohnte.
Heute findest Du Nummernschilder aus allen Kantonen nördlich der Alpen, da steht dann auf dem Parkplatz bei Aldi der S-Klasse Benz aus Zug neben dem Porsche Chayenne aus Luzern. (nein, keine Übertreibung sondern Alltag)Es rentiert also mehr denn je.

Sorry für die späte Antwort...mußte heute noch schnell einen Drachen töten :o

mit freundlichem Gruß
Georg
Man kann die Erkenntnisse der Medizin auf eine knappe Formel bringen: Wasser, mäßig genossen, ist unschädlich.
Mark Twain
Offline

Einzelflaschenfreund

  • Beiträge: 587
  • Bilder: 2
  • Registriert: Mi 15. Dez 2010, 12:31

Re: Günther Jauch exklusiv bei Aldi

BeitragDi 24. Apr 2018, 16:58

Wenn wir hier schon bei Äpfeln und Birnen sind, muss aber auch der Hinweis sein, dass Aldi oder Lidl auf der einen Seite und Edeka auf der anderen Seite nur sehr begrenzte Gemeinsamkeiten haben. Aldi und Lidl sind Discounter, Edeka nicht. Aldi und Lidl haben mehr oder weniger überall das gleiche Sortiment (bzw. bei Aldi im Rahmen der Teilung Nord/Süd), Edeka nicht. Und vor allem: Edeka ist ein Verbund selbstständiger Kaufleute. Da gibt es daher Märkte, in denen das Sortiment an keiner Stelle über 10 EUR pro Weinflasche reicht und das Gros sich im Bereich zwischen 3 und 7 EUR bewegt und andere, die komplett neben reinen Weinfachhandlungen bestehen können, inkl. Raritäten und Highend.

Vielleicht wurde das hier ja auch schon erwähnt, aber die komplette Diskussion mochte ich jetzt nicht noch mal nachlesen. In dem Fall sorry.

Viele Grüße
Guido
Offline
Benutzeravatar

harti

  • Beiträge: 2320
  • Bilder: 11
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 14:49
  • Wohnort: Deutschland

Re: Günther Jauch exklusiv bei Aldi

BeitragDi 24. Apr 2018, 18:31

Schon fast 80 Beiträge rund um Jauchs Aldi-Wein und noch keine VKN (oder habe ich nicht richtig gesucht?).

Ich hatte den (Weiß-)Wein am Sonntag im Glas und habe als Referenzwein den 2016er Liter-Riesling von Gysler herangezogen (kostet als Bio-Wein umgerechnet ca. 4,90 die Normal-Flasche).

Grundsätzlich erscheint mir der Jauch-Wein blitzsauber vinifiziert. Er hat einen angenehmen, aber dezenten Duft, der von der Frucht außer an Riesling auch an Chardonnay erinnert. Neben diesen beiden Sorten könnte sich auch Weißburgunder in der Cuvée befinden. Der Wein ist vergleichsweise leicht am Gaumen und die Säure recht mild. Insgesamt würde ich die Qualität als gute Schoppenware einstufen, schon der (zugegebenermaßen sehr gute) Liter-Wein von Gysler hat deutlich mehr Frucht und Ausdruck.

Mein Fazit: Für 6 € kenne ich bessere Weine, aber die muss man auch erstmal finden. Ich wäre froh, wenn ich auf Partys von Biertrinkern so etwas vorgesetzt bekäme ;) .

Grüße

Hartmut
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 6326
  • Bilder: 20
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Günther Jauch exklusiv bei Aldi

BeitragMi 25. Apr 2018, 16:20

harti hat geschrieben:Insgesamt würde ich die Qualität als gute Schoppenware einstufen


...das bestätigt dann in etwa die Aussagen, die in den verlinkten Videos gemacht wurden. Und ich bin immer noch nicht Feuer und Flamme, mir den Wein selbst zu besorgen. Aber vielleicht läuft er mir ja mal bei einer Biertrinkerparty über den Weg... ;)
Viele Grüße
Erich

Nicht was lebendig, kraftvoll, sich verkündigt, ist das gefährlich Furchtbare. Das ganz Gemeine ist's
DAS EWIG GESTRIGE
was immer war und immer wiederkehrt und morgen gilt, weil's heute hat gegolten.

https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Lurchus

  • Beiträge: 70
  • Registriert: Di 13. Mai 2014, 17:15

Re: Günther Jauch exklusiv bei Aldi

BeitragDo 26. Apr 2018, 12:08

Ich finde beängstigend, wie nicht nur in den Medien, sondern auch in Nerdkreisen,wie hier und au FB in den einschlägigen Gruppen, immer nur der Jauhcwein thematisiert wird. Gleichzeitig kam ja der Leitz QBA Riesling ür 6,99 bei Aldi raus, und das finde ich witzigerweise ernsthaft interessant. Stand auch schon davor und überlegte, einen einzupacken. Interessant: Da schien kaum was weggenommen zu sein, bei den Jauchweinen daneben war scho gut was weggegriffen. Ich glaube, das Aldi sich damit mit den Jauchweinen mittel- und langfristig nicht gut tut und empfinde es auch verglichen mit der bisherigen und auch sonstigen Weinpolitik bei Aldi irgendwie...fragwürdig. Vor allem, da die Weine ja erfolgreich zu sein scheinen..
Offline

Georg R.

  • Beiträge: 443
  • Registriert: Mi 26. Okt 2016, 19:59
  • Wohnort: Hochrhein

Re: Günther Jauch exklusiv bei Aldi

BeitragFr 27. Apr 2018, 18:09

Hallo Hartmut

danke für Deinen Bericht :!:

Gruß
Georg
Man kann die Erkenntnisse der Medizin auf eine knappe Formel bringen: Wasser, mäßig genossen, ist unschädlich.
Mark Twain
Offline

Wosterchen

  • Beiträge: 4
  • Registriert: Mo 16. Jul 2018, 11:22

Re: Günther Jauch exklusiv bei Aldi

BeitragMo 16. Jul 2018, 14:45

Lurchus hat geschrieben:Ich finde beängstigend, wie nicht nur in den Medien, sondern auch in Nerdkreisen,wie hier und au FB in den einschlägigen Gruppen, immer nur der Jauhcwein thematisiert wird.


Finde ich auch, kann es aber auch total nachvollziehen. Jauch erregt durch seine Prominenz nun mal einen extremen Hype. :)
Vorherige

Zurück zu Wein vom Supermarkt, Discounter, Drogeriemarkt oder der Tankstelle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron