Aktuelle Zeit: Do 24. Jun 2021, 21:50


Weintage Friaul

Messen, öffentliche Verkostungen, Events, Feiern etc.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 3233
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Weintage Friaul

BeitragDi 22. Jan 2019, 11:44

Hi Forum,
Ist heute jemand bei den Weintagen im MQ (Wien) ?
Gerald - gehst hin ?
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 7150
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weintage Friaul

BeitragDi 22. Jan 2019, 12:35

Nein, ich bin nicht dort. Einerseits, da ich den Termin irgendwie gar nicht wahrgenommen habe, andererseits, da ich bisher zu den Weinen aus Friaul bisher keine besondere Zuneigung entwickeln konnte.

Grüße,
Gerald
Offline

olifant

  • Beiträge: 3270
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Weintage Friaul

BeitragDi 22. Jan 2019, 15:27

Tja, wenn Wien nicht in Östereich, sondern im Herzen Bayerns liegen würde ...

... ich habe mir mal des Programm durchgesehen - toppp angesagte Überflieger sind zwar nicht dabei, wenn man aber einen Überblick über die gehobenen Qualitäten typischer Friuler Autochtoner in Rot und Weis, etc., gewinnen möchte, dann ist schon einiges geboten.
Würde vermutlich bei Zorzettig, Petrussia und Livon vorbeischauen ... alles Weitere mal schau'n. Im Friaul ist es nicht unbedingt so, dass ein Weingut keine guten Weine machen würde, nur weil man noch nie was davon gehört hat. Im Gegenteil ist die allgemeine Qualität in der Breite recht gut.

20 € Verkostungsgeld ist auch eine Ansage, aber für Veranstaltungen dieser Art auch nicht ungewöhnlich - das MQ wird seine Räumlichkeiten auch nicht umsonst zur Verfügung stellen, denke ich.
Unterm Strich, wenn ich im Anschluss mit der Bim nach Hause kommen würde, wär ich dort ...

Viel Vergnügen!
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

weingeist

  • Beiträge: 1016
  • Registriert: Mi 28. Mär 2012, 20:37
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weintage Friaul

BeitragDi 22. Jan 2019, 22:02

@Ralf - ja klingt alles grundsätzlich gut, nur leider sehr "inflationär" (gar nicht böse gemeint). Wolfgang Obermaier hat aus einer einstmals relativ kleinen einzelnen Veranstaltung, viele unterschiedliche Events (Burgenland, Steiermark, usw.) gemacht. Und je besser promotet, desto mehr Gedränge, desto mehr Personen, und umso weiniger ein ruhiges Verkostungsvergnügen. Aber grundsätzlich total in Ordnung (auch das Heimkommen mit Bim, Bus oder Taxi). Ich war aber schon lange nicht mehr dabei, auch wenn ich die Einladungen per Mail erhalte. Kann also sein, dass es jetzt bereits wieder wesentlich geruhsamer zugeht.

@Gerhard - wenn Du dort warst, viel Spass und hoffentlich einige gute Weine im Glas. Ich war mit Gerald auch schon in der Wachau, wenn Du einmal (auch per PM) einen Verkotungstermin (vielleicht einige Tage vorher) nennst, wo Du hin gehst, könnten wir uns gerne etwas ausmachen.
Liebe Grüße
weingeist
Offline

olifant

  • Beiträge: 3270
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Weintage Friaul

BeitragMi 23. Jan 2019, 10:12

weingeist hat geschrieben:... wenn Du einmal (auch per PM) einen Verkotungstermin (vielleicht einige Tage vorher) nennst, wo Du hin gehst, könnten wir uns gerne etwas ausmachen.


Igitt! :lol:
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 7150
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weintage Friaul

BeitragMi 23. Jan 2019, 10:31

Off-topic: dazu fällt mir ein Schreibfehler in einem Flugblatt einer Supermarktkette vor ca. 20 Jahren ein ;)

spar2.jpg


Grüße,
Gerald
Offline
Benutzeravatar

weingeist

  • Beiträge: 1016
  • Registriert: Mi 28. Mär 2012, 20:37
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weintage Friaul

BeitragMi 23. Jan 2019, 12:54

DANKE Euch Beiden ;) ,
schon klar "wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen"... :lol: :lol: :lol:
Liebe Grüße
weingeist
Offline
Benutzeravatar

rosko

  • Beiträge: 66
  • Registriert: Di 27. Dez 2016, 15:44
  • Wohnort: Burgenland

Re: Weintage Friaul

BeitragMi 23. Jan 2019, 22:35

weingeist hat geschrieben:Und je besser promotet, desto mehr Gedränge, desto mehr Personen, und umso weiniger ein ruhiges Verkostungsvergnügen.


Diesen kleinen "Verschreiber" fand ich übrigens sehr nett. ;)

Beste Grüße
Roland
Riesling is love.
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 3233
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Weintage Friaul

BeitragDo 24. Jan 2019, 10:20

Guten Morgen Forum,

Also ich war vor Ort.
Auch ich kenne die Veranstaltungen vom Obermayer Wolfgang schon viele Jahre, war aber sicherlich ebensolange nicht mehr dort.
Wie ich das letzt Mal dort gewesen bin - es waren so gefühlte 10 Jahre her - war es eine kleine, aber feine Veranstaltung.
Heute kommen die Massen dorthin.
Geplant war eigentlich, dass ich mit 2 Freunden hingehe, aber beide wurden kurzfristig krank und so ging ich dann alleine hin.
Ich war schon überpünktlich vor Ort. 5min vor Beginn und da war ich nicht der Erste. Bis 16:00 ging es sehr gut, dann kamen allerdings doch recht viele.
Um 17:00 hat es mir keinen Spaß mehr gemacht und ich habe die Veranstaltung verlassen.
Zugegeben, ich war sensorisch auch schon am Ende - ab dann hätte jeder Wein Spaß gemacht ;-)

Notizen habe ich mir wenige gemacht, nur so viel: Mir ging's wie Gerald; Friauler Weine ... naja.... habe ich schon öfter bei einem Freund verkostet.
Da waren es aber meistens Weine aus dem Karst, oft Naturweine, sehr expressiv und oft auch fordernd, eigenwillig und kaum angenehm zu trinken.
Das interessiert mich nicht mehr - meine Experimentierphase ist schon lange vorbei und so ging ich auch mit einer gewissen Grundeinstellung auf diese Veranstaltung.

Es kam dann aber doch anders. Ziemlich genauso wie Ralf es schon geschrieben hat.
Nur weil man die Weine nicht in einem Weinführer findet, heißt das nicht dass sie belanglos sind.

Besonders gut hat mir der Sauvignon Superiore 2017 von Foffani gefallen. Diesmal keine schreiende Frucht nach Stachelbeere und Gras, sondern gedämpft, sehr cremig, hintennach kleines Bitterle, würzig. Die Besitzer erzählten mir, dass sie 2 verschiedene Klone des Sauvignon verwenden, der hohe Anteil des französischen Klons "297" sei für die Ernsthaftigkeit bei diesem Wein verantwortlich. Ich fand den sehr spannend.

I Magredi Ribolle Gialla Brut Collio
Starke Perlage, sehr fruchtig aber nicht elegant - eher bäuerlich grob, aber zum passenden Essen sicherlich gut.
Mittellang. Starker Auftritt.

I Magredi Prosecco Ca'Lisetta Extra Dry
Sehr stark moussierend, feine Apfelnote, feiner als sein Vorgänger. Auch intensiver - das Aromenspektrum ist einfach breiter, wird immer besser je länger er offen ist, hintenrum eine leichte Süße - sehr gut.

I Magredi 2017 Chardonnay Friuli Grave
Sehr buttrig, weich, füllig, Weihnachstgewürze, schwache Säure, bissl in die Breite gehend. Kein Blockbuster, sondern ein Leisetreter, der aber trotzdem überzeugte. Interessant zum nachverkosten.

I Magredi 2015 Marna Collia
Ganz was eigenes ! Fett, interessante medizinale Töne (anders kann ich das leider nicht beschreiben; es war sehr eigenartig), wenig Säure. Muss ich mal eine Flasche ordern. Bei den Notitzen steht noch: für fettes Essen geeignet.

Zorzettig hat mich besonders interessiert, da mich dieser Agritourismo als Übernachtungsort interessiert.
Die Weißen haben mich aber jetzt nicht vom Hocker gerissen. Etwas wenig Säure, sehr mild.... fad.
Der Refosco war ganz nett, etwas Himbeere, leicht austrocknend - unfallfrei zu trinken.

Auch sehr spannend waren die Weine von Borgo Conventi:
2017 Friulano Collio: feste Nase nach gerösteten Mandeln,

Ganz toll war der Sauvignon, wo mir die Frucht quasi aus dem Glas gesprungen ist, fruchtig, grasig, Stachelbeere. fordernd, fast ein wenig nervig.
Ich denke aber, dass ich mich an so einem Wein schnell abtrinken würde - das nach einer halben Stunde verkostete Glas war dann deutlich weniger spannend.

Dann gab's noch eine Reihe von anderen Sachen, wo ich mir aber keine Notizen gemacht habe.
Für mich waren die meisten Weine klassische Speisenbegleiter und kaum Soloweine. Das macht es für mich besonders interessant.
Insgesamt ein netter Nachmittag und die € 20.- war mir diese Verkostung allemal wert.
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

OsCor

  • Beiträge: 779
  • Registriert: Do 4. Okt 2012, 18:36
  • Wohnort: Oberrhein

Re: Weintage Friaul

BeitragDo 24. Jan 2019, 12:00

Bin mal wieder offtopic unterwegs:
Wenn du bei jedem Wein schreibst, dass die Säure nur schwach ausgeprägt ist, wie passt das dann zur Aussage, dass die Weine zum Essen passen würden?
Ich habe für mich genau die gegenteilige Erfahrung gemacht, nämlich, dass Weine mit wenig Säure mir beim Essen in der Regel eher fade vorkommen.

Gruß
Oswald
Nächste

Zurück zu Weintermine / Ankündigungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen