Switch to full style
Alles zu "my cellar is my castle"
Antwort erstellen

Re: Coravin

Fr 13. Mai 2022, 13:30

Hier mal meine Gedanken zu Coravin:
Der Argon-Anteil in einer Coravin-Patrone liegt bei 99,999%. Das hier verwendete Argon nennt sich Ultra High Purity Argon Gas (UHP). In handelsüblichen AG-Gasflaschen (welche z.B. beim Schweißen verwendet wird) liegt der Reinheitsgrad bei 99,997%, was immer noch für die Coravin-Anwendung ausreichend wäre. Bei 99,999% könnten also maximal 10ppm Sauerstoff drinne sein. In unserer Atemluft haben wir hingegen ca. 21% Sauerstoff, also 210.000ppm.
Demnach kann über das Coravin kein anderes chemisches Element als AG in die Weinflasche gepumpt werden. Durch den Überdruck in der Flasche wird beim Abziehen der Nadel kein Sauerstoff in die Flasche gelangen können.
Wird die Flasche danach senkrecht gelagert, legt sich das Argon auf die Oberfläche - weil es nunmal schwerer als Sauerstoff ist.
Die einzige Gefahr die ich bei der Anwendung von Coravin sehe ist:
a) verschmutzte bzw. verunreinigte Nadel, was mit der Zeit (wenn dann natürlicher O2-Austausch über den Korken stattfindet) zu einem "Kippen" des Weins führt. Halte ich jedoch für eher unwahrscheinlich, da sich in der Weinflasche ausschließlich AG befindet und sich eindiffundiertes O2 oben und nicht auf der Weinoberfläche sammelt.
b) Alter Korken, welcher beim Herausziehen der Nadel nicht komplett zurückflext. Das würde dann zu einem ungehinderten Eindringen von Sauerstoff und nachfolgend zu einer beschleunigten Oxidation führen. Das könnte ich mir vorstellen. Das würde dann die Anwendung bei alten Weinen >25 Jahren in Frage stellen.
c) Kombination aus a und b .... nunja, kann sich jeder selber denken.

Ich verwende nunmehr schon seit ca. 4-5 Jahren das Coravin-System und konnte bislang keine negativen Auswirkungen auf den Wein ausmachen. Manchmal bilde ich mir ein, dass das "aufschäumen" mit Argon den Geruch des Weins etwas verändert - wird aber wohl eher Einbildung sein.

Ich stelle mir jedoch immer wieder die Frage, ob die Anwendung von Argon nicht den Reifeprozess des Weins komplett stoppt oder zumindest massiv beeinträchtigt!? Wo kein Sauerstoff, da auch kein natürlicher Reifeprozess mehr.

Re: Coravin

Fr 13. Mai 2022, 13:45

schneesurfer hat geschrieben:Wird die Flasche danach senkrecht gelagert, legt sich das Argon auf die Oberfläche - weil es nunmal schwerer als Sauerstoff ist.
Nein! Es bildet sich immer ein homogenes Gasgemisch!
schneesurfer hat geschrieben:chemisches Element als AG
--> Ar

Re: Coravin

Fr 13. Mai 2022, 14:39

EThC hat geschrieben:
schneesurfer hat geschrieben:Wird die Flasche danach senkrecht gelagert, legt sich das Argon auf die Oberfläche - weil es nunmal schwerer als Sauerstoff ist.
Nein! Es bildet sich immer ein homogenes Gasgemisch!
schneesurfer hat geschrieben:chemisches Element als AG
--> Ar


Hi Erich, danke für die Korrektur!

Re: Coravin

Fr 13. Mai 2022, 15:46

schneesurfer hat geschrieben:Hi Erich, danke für die Korrektur!
Biddeschöön! Man kann ja nicht alles wissen und ich bin auch immer für produktiven Input dankbar! :D
Antwort erstellen