Aktuelle Zeit: Mo 26. Sep 2022, 21:18


Erfahrung mit zu warmer Lagerung

Alles zu "my cellar is my castle"
  • Autor
  • Nachricht
Offline

tugboat

  • Beiträge: 2
  • Registriert: Di 20. Sep 2022, 10:09

Re: Erfahrung mit zu warmer Lagerung

BeitragDo 22. Sep 2022, 20:57

In meinem Keller sind es zu jeder Jahreszeit 19 Grad. Im Winter kühlt es mit Glück auf 18 Grad runter, aber naja, „Winter“ ist ja relativ. Bisher hatte ich keine Probleme, auch nach mehreren Jahren Lagerung. Ich würde mir auch einen Klimaschrank wünschen, aber dafür sollte ich weniger Geld für Wein ausgeben. Dilemma.
Online
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 6130
  • Bilder: 19
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Erfahrung mit zu warmer Lagerung

BeitragDo 22. Sep 2022, 21:21

...na ja, ich denke einfach, daß das Thema "Weinreifung" ein höchst komplexes Thema ist, bei dem jegliche pauschale Angaben gleichermaßen falsch wie richtig sein können. Generell kann man m.E. nur sagen -wie oben schon höchst richtig angeführt-, daß die chemischen Prozesse, welche letztlich zur Weinreifung führen, mit steigender Temperatur schneller ablaufen. Allerdings ist es nach meinem Verständnis der verschiedenen Reaktionsabläufe auch nicht so, daß alle beteiligten Reaktionen mit steigender Temperatur in gleichem Maße beschleunigt werden, deshalb ist das Ergebnis der Reifung bei einer Lagerung mit 15 °C wahrscheinlich mit abweichender Temperatur nach oben oder unten nicht identisch erreichbar, es wird immer irgendwie anders sein. Wahrscheinlich gibt's auch genügend Reaktionen, die unterhalb einer gewissen Grenztemperatur so gut wie gar nicht ablaufen und diese Grenztemperaturen sind für alle Chemismen sicher auch höchst unterschiedlich.

Insofern tue ich mir mit solchen Pauschalierungen schwer und eine Lagerung über 20 °C muß aus meiner Sicht auch nicht per se nachteilig sein, denn ggf. ist zum Einen eine schnellere Reifung ja vielleicht gewünscht und zum Anderen kann bei einem bestimmten Wein eine Lagerung bei 22,765 °C genau das Optimum für das persönliche Geschmacksempfinden darstellen, bei einem anderen vielleicht eher 16,287 °C. Wissen tun wir's eh nicht und mit dieser Streuung müssen wir leben...
Viele Grüße
Erich

Nicht was lebendig, kraftvoll, sich verkündigt, ist das gefährlich Furchtbare. Das ganz Gemeine ist's
DAS EWIG GESTRIGE
was immer war und immer wiederkehrt und morgen gilt, weil's heute hat gegolten.

https://ec1962.wordpress.com/
Online

amateur des vins

  • Beiträge: 3525
  • Bilder: 8
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Erfahrung mit zu warmer Lagerung

BeitragDo 22. Sep 2022, 22:00

Rieslingfan hat geschrieben:
EThC hat geschrieben:...hätt ich auch gerne gewußt!
Wenn du das nicht weißt... ;)
Ich weiß auch nicht, warum sich das "eigentlich von selbst versteht".

Vielleicht möchtest Du einen Haufen ahnungsloser Weinforisten und Naturwissenschaftler aufklären?
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

Rieslingfan

  • Beiträge: 85
  • Bilder: 1
  • Registriert: Mi 3. Aug 2022, 15:11
  • Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Erfahrung mit zu warmer Lagerung

BeitragFr 23. Sep 2022, 18:54

Zitat aus wein.plus
.....Ab etwa 20 bis 25 °Celsius wird es problematisch, da Wärme alle chemischen Prozesse beschleunigt. Eine unkontrollierte warme Lagerung ist die häufigste Ursache frühzeitiger Alterung von Weinen. Unter anderem werden dadurch die Fruchtaromen zerstört. ....


Dass eine anhaltend hohe Temperatur dem Wein nicht förderlich ist, wird im Grunde in allen Fachpublikationen und auch von Winzern so beurteilt.

Daher meine Äußerung "...versteht sich eigentlich von selbst... .
Gruß Markus
Online

amateur des vins

  • Beiträge: 3525
  • Bilder: 8
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Erfahrung mit zu warmer Lagerung

BeitragFr 23. Sep 2022, 19:42

Wenn man nur ganz fest daran glaubt, dann haben die bei Mouton keine Ahnung, und Wein-Plus ist der Weisheit einziger und letzter Schluß.

Versteht sich eigentlich von selbst.
Besten Gruß, Karsten
Online

Bernd Schulz

  • Beiträge: 5795
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Erfahrung mit zu warmer Lagerung

BeitragFr 23. Sep 2022, 21:28

tugboat hat geschrieben:In meinem Keller sind es zu jeder Jahreszeit 19 Grad. Im Winter kühlt es mit Glück auf 18 Grad runter, aber naja, „Winter“ ist ja relativ. Bisher hatte ich keine Probleme, auch nach mehreren Jahren Lagerung. Ich würde mir auch einen Klimaschrank wünschen, aber dafür sollte ich weniger Geld für Wein ausgeben. Dilemma.


Kein Dilemma - siehe das obenstehende, von Markus gebrachte Zitat aus Wein-Plus, gemäß dem erst ab 20 - 25 Grad Gefahr droht :mrgreen: :twisted: ! Kaufe dir lieber Wein als einen Klimaschrank!

Rieslingfan hat geschrieben:Dass eine anhaltend hohe Temperatur dem Wein nicht förderlich ist, wird im Grunde in allen Fachpublikationen und auch von Winzern so beurteilt.


Ja, aber was genau bedeutet denn eine "anhaltend hohe Temperatur"? Ab wann ist sie wirklich "anhaltend"? Es wird wohl nur wenige Weinfreunde geben, bei denen das ganze Jahr über Tag und Nacht minimal 20 Grad in allen Räumlichkeiten herrschen....

Bei mir im teilunterkellerten Mini-Häuschen lagern die Weine, wenn der Sommer heiß ist, schon mal zwei Monate bei über 20 Grad. Erkennbar geschadet hat es ihnen bislang nicht. Vielleicht ist aber bei drei Monaten Hitze eine "anhaltend hohe Temperatur", die für die Weinlagerung problematisch ist, erreicht? Oder doch erst nach vier Monaten? Wer weiß es? Und wann genau wird es gemäß der Wein-Plus-Weisheit richtig schwierig? Bei 21 Grad (über Monate hinweg)? Oder doch erst bei 24 Grad? Wer weiß es?

Tatsächlich dürfte kaum jemand von uns dauerhaft Bedingungen haben, die in puncto Weinlagerung ernsthaft zur Sorge Anlass geben. Die Panik, die bezüglich zu warmer Lagerung immer wieder aufkommt, ist gut für die Hersteller von Klimaschränken, aber ungut fürs Klima - und ansonsten weitgehend überflüssig.

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

Rieslingfan

  • Beiträge: 85
  • Bilder: 1
  • Registriert: Mi 3. Aug 2022, 15:11
  • Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Erfahrung mit zu warmer Lagerung

BeitragFr 23. Sep 2022, 21:51

Bernd Schulz hat geschrieben:Die Panik, die bezüglich zu warmer Lagerung immer wieder aufkommt, ist gut für die Hersteller von Klimaschränken, aber ungut fürs Klima - und ansonsten weitgehend überflüssig.
Von Panik hat zumindest hier niemand geschrieben, aber auch dir sollte es klar sein, dass einem Wein kühlere Temperaturen besser bekommen.

Bernd Schulz hat geschrieben:ist gut für die Hersteller von Klimaschränken, aber ungut fürs Klima - und ansonsten weitgehend überflüssig.
Aber einen Kühlschrank und Gefrierschrank für Lebensmittel hast auch du vermutlich.... ;)
Gruß Markus
Online

amateur des vins

  • Beiträge: 3525
  • Bilder: 8
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Erfahrung mit zu warmer Lagerung

BeitragFr 23. Sep 2022, 22:25

Rieslingfan hat geschrieben:Aber einen Kühlschrank und Gefrierschrank für Lebensmittel hast auch du vermutlich.... ;)
Ich kann mir bildlich vorstellen, wie bei > 20°C schlagartig Bakterien und Pilze, die zuvor vollkommen inaktiv waren, über die Flaschen herfallen, das Flaschenglas perforieren und den Inhalt besiedeln.
Zuletzt geändert von amateur des vins am Fr 23. Sep 2022, 22:39, insgesamt 1-mal geändert.
Besten Gruß, Karsten
Online

Bernd Schulz

  • Beiträge: 5795
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Erfahrung mit zu warmer Lagerung

BeitragFr 23. Sep 2022, 22:28

Rieslingfan hat geschrieben:Aber einen Kühlschrank und Gefrierschrank für Lebensmittel hast auch du vermutlich....


Ja, den habe ich aus Gründen der alltäglichen Bequemlichkeit und vor allem Zeitersparnis (beim Einkauf von weit leichter als Wein verderblichen Fressalien auf Vorrat) durchaus. Nur hat das mit dem Thema Weinklimaschrank erst einmal so gut wie gar nichts zu tun, oder?

Herzliche Grüße

Bernd
Offline
Benutzeravatar

Rieslingfan

  • Beiträge: 85
  • Bilder: 1
  • Registriert: Mi 3. Aug 2022, 15:11
  • Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Erfahrung mit zu warmer Lagerung

BeitragFr 23. Sep 2022, 23:28

Hallo Bernd,

meine Anspielung auf Kühlschrank... zielte darauf ab, da du offensichtlich ein "Problem" damit hast, wenn jemand versucht seine Weine dem allgemeinen Kenntnisstand entsprechend, möglichst sachgerecht, d. h. innerhalb eines kühleren Temperaturbereichs lagern möchte.
Gruß Markus
VorherigeNächste

Zurück zu Weinlagerung und Kellerzubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: EThC, Gerald, Google [Bot], SentiBot und 3 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen