Aktuelle Zeit: Fr 23. Feb 2024, 03:37


Essen und Wein

Rezepte, Erfahrungsberichte, "the perfect match"
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 7990
  • Bilder: 27
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: ...mal hier, mal dort...

Re: Essen und Wein

BeitragDo 1. Feb 2024, 07:31

...apropos Weiß: wenn Rotweinphobiker am Tisch wären, würd's bei mir vermutlich auf Savagnin oder Timorasso rauslaufen... :ugeek:
Viele Grüße
Erich

Nicht was lebendig, kraftvoll, sich verkündigt, ist das gefährlich Furchtbare. Das ganz Gemeine ist's
DAS EWIG GESTRIGE
was immer war und immer wiederkehrt und morgen gilt, weil's heute hat gegolten.

https://ec1962.wordpress.com/
Offline

olifant

  • Beiträge: 3714
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Essen und Wein

BeitragDo 1. Feb 2024, 08:32

jmtc...

auf Weiss wäre ich zu Iberico wohl eher nicht gekommen, hatte aber tatsächlich vor geraumer Zeit einen Weil Gutsriesling zu einem Iberico-Kotelett... das war allerdingens mit heller Sauce (Weisweinreduktion, Meerettich-Chips und hellen Weintrauben) ... also wohl gänzlich anders als das was dich erwartet

Bei Rot wäre ich bei Rioja Riserva gereift, Valpolicella Superiore (kann auch jünger sein) oder Valpolicella Ripasso (möglichst ohne Barrique, ebenfalls einigermaßen gut abgehangen).
Grüsse

Ralf

Die Zukunft war früher auch besser.
Karl Valentin
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4945
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Essen und Wein

BeitragDo 1. Feb 2024, 09:44

Meine erste Wahl zum Iberico ist tatsächlich ein gereifter Grenache, nicht so dunkel wie ein Pater in manchen Jahrgängen, eher sogar einen ungeschwefelten Matraketa Tranquil oder aber die Sachen von Jaume Balaguer, die rotfruchtiger, aber zugleich gut von der Schiefermineralik getragen sind. Das passt immer sehr gut, solo gebraten, aber selbst mit einer gezogenen dunklen Soße. Wenn es preisgünstiger sein sollte, dann hat mich auch der Lo Cirerer von Cal-Bessó-Encastell zum Iberico überzeugt. Vorstellbar wäre auch ein Nita von Meritxell Pallejá, aber das müsste ich selbst mal eher noch testen. Genau wi einen weißen Grenache Blanc - das kommt mal bei mir auf die Probier-Liste.
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1879
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 11:54

Re: Essen und Wein

BeitragDo 1. Feb 2024, 10:05

Interessantes Framing, daß alle gegen Rioja rot konvergieren. Hätte amateur geschrieben "Kotelett vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein mit Kraut und Rüben", wir wären wohl bei einem Lemberger gelandet. :lol:

Obwohl ich immer noch glaube, daß kräftige, sehr körperreiche und vielleicht nicht unbedingt superfeine Weißweine hier besser passen: 5G. Irgendein gereiftes Grauburgunder-GG vom Gaiserstuhl (alternativ aus dem Gelsaß), aber alten Stils, mit 14.5%, nicht diese reduktiven Hungerknochen von heute.

Cheers,
Ollie
Parfois, quand c'est trop minéral, on s'emmerde.
Offline
Benutzeravatar

thvins

Administrator

  • Beiträge: 4945
  • Bilder: 1539
  • Registriert: Mo 28. Jun 2010, 14:29
  • Wohnort: Coswig /Anhalt, Sachsen-Anhalt
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Essen und Wein

BeitragDo 1. Feb 2024, 10:09

Meine ersten Erfahrungen mit Iberico in den 90ern waren übrigens im Norden Andalusiens, wo wir beim Wandern ständig an den Schweinen vorbei kamen. Und dann gab es in einer kleinen Bar in Almonaster Iberico a la Plancha und dazu wurde ein (vielleicht der beste) Roter aus der Extremadura präsentiert. Nur diese Weine bekommt man fast nur in der Extremadura selbst oder in den nördlichen Bergen von Andalusien halt. Ein paar mal konnte ich diesen Wein von da tatsächlich mitnehmen, er hatte ein Etikett aus einer superdünnen Korkscheibe... - das war tatsächlich sehr gut passend, auf meine Frage, was man denn alternativ nehmen könnte (mein Keller war zu der Zeit etwa 90% französisch bestückt), hieß es spanisches Schwein verlangt nach spanischem Wein... Priorat kannte zu der Zeit kaum jemand, Montsant gab es noch nicht, aber es wurde gesagt: entweder der beste regionale Wein aus der selben Gegend, wie auch die Schweine oder als Kompromiss Garnacha... Betont wurde dabei, dass die besten Iberico-Schweine aber eh auch die sind, die draußen in den Korkeichenwälder frei rumlaufen und dass alles andere kein wirklich gutes Iberico sei. In Andalusien wäre die entsprechende Qualitätsbezeichnung "Pata Negre", so dürften sich nur diese Freilandschweine nennen. Unsere damaligen jugendlichen Vegetarier waren begeistert und aßen das Fleisch und auch den Pata Negre Schinken aus Jabugo dort vor Ort gerne mit. Leider sind aber auch oft heutzutage Iberico´s aus Massentierhaltung anzutreffen...
Beste Grüße

Torsten

http://www.torsten-hammer-priorat-guide.com
jetzt mit richtiger Startseite...
Offline
Benutzeravatar

theater69

  • Beiträge: 342
  • Registriert: So 6. Feb 2011, 12:24
  • Wohnort: Weyhe

Re: Essen und Wein

BeitragSo 4. Feb 2024, 10:46

Moin,

es ist Skrei-Zeit! Gestern gab es gebratenen Skrei mit einem Steckrübenstampf. Sehr lecker! Und dazu, wider allen Empfehlungen und weil es im Lagerbestand nichts anderes passendes gab, einen 2021er Riesling "Alte Reben" von Meierer. Mit seiner leichten Mineralität und Cremigkeit passte er wunderbar zum gehaltvollen Fisch und den Steckrüben. Letzteren konnte ich immer nichts abgewinnen bis ich dieses Rezept gefunden habe.
LG
Andreas

_________________________________________________________________
Es soll keiner so wenig Wein trinken, dass er seiner Gesundheit schadet (Marc Aurel)
Offline

Nora

  • Beiträge: 552
  • Registriert: So 28. Mär 2021, 10:20
  • Wohnort: Kühlungsborn

Re: Essen und Wein

BeitragDi 6. Feb 2024, 09:43

Der Vollständigkeit halber zum Iberico-Rücken:

Wir hatten uns letztendlich für den 2006er Rioja Reserva Viña Tondonia von López de Heredia und parallel dazu für Karstens 2007er Bricco delle Viole von Vajra entschieden. Da ich Weißwein präferierte, wollten wir den für die Vorspeisen vorgesehenen 2015er Hermitage Blanc Domaine des Tourettes von Delas Frères auch zum Schwein testen.

Das Restaurant hatte dann kurzfristig das Menü umgestellt und es gab geschmorte Rinderschulter :) . Es war trotzdem ein wunderbarer Abend und ich hoffe, irgendwann einmal die Möglichkeit zu haben, die vorgesehene Kombi auszuprobieren.

Vielen Dank für die interessante Diskussion, die ich aufmerksam verfolgt habe und an Karsten für die Organisation des Abends!

VG, Nora
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1879
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 11:54

Re: Essen und Wein

BeitragDi 6. Feb 2024, 16:37

Nora hat geschrieben:Das Restaurant hatte dann kurzfristig das Menü umgestellt und es gab geschmorte Rinderschulter :)


:lol: :lol: :lol:

Wie hat denn die Rioja Reserva dazu gepasst?

Cheers,
Ollie
Parfois, quand c'est trop minéral, on s'emmerde.
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 4211
  • Bilder: 10
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Essen und Wein

BeitragDi 6. Feb 2024, 21:41

Ollie hat geschrieben:
Nora hat geschrieben:Das Restaurant hatte dann kurzfristig das Menü umgestellt und es gab geschmorte Rinderschulter :)


:lol: :lol: :lol:

Wie hat denn die Rioja Reserva dazu gepasst?
Garnicht, der durfte wieder die Heimreise antreten.
Besten Gruß, Karsten
Vorherige

Zurück zu Wein und Kochen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen