Aktuelle Zeit: Di 6. Dez 2022, 08:10


Bibimbap

Rezepte, Erfahrungsberichte, "the perfect match"
  • Autor
  • Nachricht
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 3634
  • Bilder: 8
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Wohnort: Berlin

Bibimbap

BeitragMi 23. Nov 2022, 16:45

Welchen Wein würdet ihr zu Bibimbap (비빔밥, z.B. hier oder hier) trinken? Komme ich um restsüßen Riesling oder Chenin überhaupt herum? Oder sollte man die auf Gochujang basierende und daher scharfe Sauce nur "homöopathisch" einsetzen, um z.B. Grauburgunder kombinieren zu können?

Hat jemand Erfahrung damit?
Besten Gruß, Karsten
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1647
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 10:29

Re: Bibimbap

BeitragMi 23. Nov 2022, 17:30

Ich denke, dass ein nicht zu lang gereifter Kabinett-Riesling von der Mosel sehr gut passen würde. Bibimbap hatte ich bisher ein einziges Mal - auf einem Flug nach Korea. Das war sicher die vereinfachte mikrowellenkompatible Version des Gerichts, und das Weinangebot entsprach auch nicht so ganz meinen Standards. Aber wenn der Vergleich mit chinesischer Küche nicht völlig hinkt, würde ich auf meine Erfahrungen im Hot Spot Berlin bauen, wo ich einmal mehrere Gänge teilweise recht scharf gewürzter Gerichte hatte und dazu verschiedene Weine ausprobiert habe. Deutscher Spätburgunder war ganz OK, aber definitiv nicht ideal, die gereifte Mosel-Auslese von Kajo Christoffel war zu charaktervoll und hat sich mit dem Essen geradezu duelliert, aber der drei/vier Jahre alte Kabi war eine perfekte Begleitung.

Beste Grüße, Michael
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 3634
  • Bilder: 8
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Bibimbap

BeitragMi 23. Nov 2022, 18:18

Danke, Michael. Ich habe keine Ahnung wie scharf ich mir "Koreanisch scharf" in etwas vorstellen muß. Wenn es deutlich milder als "Thai-scharf" wäre, könnte ich mir auch einen (nicht knochen-) trockenen Wein vorstellen. Aber wahrscheinlich ist man mit ein bißchen Süße doch besser unterwegs.

Mal sehen, was sich da noch so findet; ist ja nicht meine Primärbaustelle.
Besten Gruß, Karsten
Offline

Nora

  • Beiträge: 333
  • Registriert: So 28. Mär 2021, 10:20
  • Wohnort: Kühlungsborn

Re: Bibimbap

BeitragMi 23. Nov 2022, 19:17

Ich wäre auch bei einem Riesling Kabinett. Kommt Kimchi ins Spiel (Säure!), könnte ich mir auch einen (Gewürz-) Traminer mit Restsüße vorstellen.

Viel Erfolg, Nora
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 6313
  • Bilder: 20
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 16:17
  • Wohnort: BY

Re: Bibimbap

BeitragMi 23. Nov 2022, 20:37

...auf die Gefahr hin, dafür gesteinigt zu werden, aber ich würde es in dem Fall vielleicht mit dem guten alten Pflaumenwein probieren... :mrgreen:
Viele Grüße
Erich

Nicht was lebendig, kraftvoll, sich verkündigt, ist das gefährlich Furchtbare. Das ganz Gemeine ist's
DAS EWIG GESTRIGE
was immer war und immer wiederkehrt und morgen gilt, weil's heute hat gegolten.

https://ec1962.wordpress.com/
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 3634
  • Bilder: 8
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Bibimbap

BeitragMi 23. Nov 2022, 21:45

Nora hat geschrieben:Ich wäre auch bei einem Riesling Kabinett. Kommt Kimchi ins Spiel (Säure!), könnte ich mir auch einen (Gewürz-) Traminer mit Restsüße vorstellen.
Danke, Nora. *Traminer habe ich fast keinen, und der einzige ist trocken.

Ich war gerade mal im Keller: Die wenigen Kabinette sind wohl ausgetrunken; ich habe nur noch Molitor Badstube Auslese** '16 feinherb gefunden. Könnte etwas zu süß sein (hatte den letztens), aber ich habe ihn mal kaltgestellt. Ebenfalls in der Kühlung ist Huet Le Mont demi-sec '18. Ich mache dann einfach beide auf und schaue, was weniger schlecht paßt.
:ugeek: :lol:
Besten Gruß, Karsten
Offline

glauer

  • Beiträge: 131
  • Registriert: Sa 20. Aug 2011, 16:46

Re: Bibimbap

BeitragMi 23. Nov 2022, 22:13

Ich würde da lieber Rotwein trinken, die reflexhafte Kombi Schärfe mit restsüssem Riesling ist seit einiger Zeit nicht mehr so mein Ding. Bibimbap ist auch nicht unbedingt besonders scharf.
Fruchtige Rotweine mit wenig Tannin und Alkohol finde ich stark. Beaujolais, leichter Grenache, Poulsard oder Trollinger wären so meine Kandidaten.
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 3634
  • Bilder: 8
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Bibimbap

BeitragSo 27. Nov 2022, 21:33

Das Bibimbap war deutlich moderater als gedacht. Die Gochujang war zwar schon erheblich scharf, aber so dermaßen umami, daß ich sie eh nur in Kleinstmengen nehmen konnte. Schärfe war daher kein Problem.

Geöffnet hatte ich (Beschreibungen verlinkt):

Molitor, Bernkasteler Badstube Riesling Auslese** 2016
Dom. Huet, Le Mont demi-sec 2018

Beide waren ok, aber keine Marriage-Highlights: Mme fand, daß der Huet gut paßte, besser jedenfalls, als der Molitor. Das könnte aber auch durch ihre prinzipielle tendenzielle Rieslingaversion bedingt gewesen sein, oder aber durch die etwas zu ausgeprägte Süße des Molitors. Auch ist die kräftige Schieferwürze recht dominant, aber mir gefällt sie. Ich fand aber unter dem Strich, daß der Riesling seine Lebendigkeit bewahrte und nicht an Ausdruck einbüßte, während der Huet doch geringfügig blasser wirkte als solo.

Ich denke, ein Kabi mit etwas weniger Zucker - grüne Kapsel hin oder her - wäre noch besser gegangen. Die Schwarmintelligenz hatte anscheinend mal wieder recht.

Danke nochmal @all!
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

theater69

  • Beiträge: 334
  • Registriert: So 6. Feb 2011, 12:24
  • Wohnort: Weyhe

Re: Bibimbap

BeitragMo 28. Nov 2022, 09:44

Moin,
auch wenn's zu spät ist :oops: : Mein "Fachbuch" zu Bibimbap schlägt einen "fruity, full-bodied red wine or Viognier" vor.
Zum Kimchi übrigens einen chilenischen Roten.
LG
Andreas

_________________________________________________________________
Es soll keiner so wenig Wein trinken, dass er seiner Gesundheit schadet (Marc Aurel)
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 3634
  • Bilder: 8
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 21:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Bibimbap

BeitragMo 28. Nov 2022, 10:36

theater69 hat geschrieben:Moin,
auch wenn's zu spät ist :oops: : Mein "Fachbuch" zu Bibimbap schlägt einen "fruity, full-bodied red wine or Viognier" vor.
Zum Kimchi übrigens einen chilenischen Roten.
Danke, Andreas.

Roten kann kann ich mir weiterhin nicht vorstellen, aber da das keine Einzelmeinung zu sein scheint, werde ich das vielleicht irgendwann einmal ausprobieren. "Chilenischer Roter" hilft mir allerdings ungefähr soviel weiter, wie "Antarktischer Grüner", auch wenn ich vermute, daß sie damit Cabernet Sauvignon meinen könnten.

An Viognier hatte ich tatsächlich selber gedacht, nachdem er letztens beim Gado-Gado so gut funktionierte. Letztlich habe ich wegen der Gochujang anders entschieden, aber vorstellen könnte ich mir das durchaus.

Mit (leicht) restsüßem Riesling bin ich's zufrieden. Alternativen für Mme sind dennoch wünschenswert. Das war zwar mein erstes Bibimbap, aber vermutlich nicht das letzte; ich vermute, weitere Gelegenheiten werden sich ergeben.
Besten Gruß, Karsten
Nächste

Zurück zu Wein und Kochen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen