Aktuelle Zeit: Mi 23. Jun 2021, 06:34


Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mosel)?

Berichte von Verkostungen mit Weinen aus mehreren Ländern/Regionen (sonst bitte im Länderforum einstellen)
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1538
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 12:54

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragDo 11. Mär 2021, 19:32

Nein, nein, nicht in B'berg, überhaupt nicht, sondern jaaaanz weit überm Brenner, sozusagen unhaubar weit weg. :roll: :lol: ;)

(Wenn ich dran denke, wieviel Fondrèche man für diese Weine hier bekommen hätte. :? Tut mir echt leid, Mann.)
Lieber guten Wein als gute Vorsätze.
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 2866
  • Bilder: 7
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragDo 11. Mär 2021, 19:37

Bei meiner No. 1 war der Korken außen auch bis auf den letzten Millimeter feucht. Von der Festigkeit her war er aber ok, so daß ich annehme, daß er nicht durchfeuchtet war. Durchgeschnitten habe ich ihn aber nicht.

Auch bei den anderen Flaschen hatte ich den Eindruck, als wären die Korkendurchmesser bei Später-Veit eher knapp bemessen.

Heute aufzuziehen, ist vermutlich eine gute Idee, um das Maximum herauszuholen. Ich habe aber beschlossen, das erst direkt vorher zu machen.
Besten Gruß, Karsten
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 2866
  • Bilder: 7
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragDo 11. Mär 2021, 19:39

Ollie hat geschrieben:(Wenn ich dran denke, wieviel Fondrèche man für diese Weine hier bekommen hätte. :? Tut mir echt leid, Mann.)
Ah, da hat ja doch einer Geschmack! :twisted: :mrgreen: :lol:
Besten Gruß, Karsten
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1538
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 12:54

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragDo 11. Mär 2021, 20:18

amateur des vins hat geschrieben:Ah, da hat ja doch einer Geschmack! :twisted: :mrgreen: :lol:


Iiiich? Nääää! :lol: 8-)
Lieber guten Wein als gute Vorsätze.
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1521
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:29

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragDo 11. Mär 2021, 21:01

Bibbel hat geschrieben:So, ich habe jetzt mal den 12er und den 11er (den 10er habe ich im Keller versteckt) für morgen geöffnet. Erster Eindruck: 12 er, gehobene Langeweile eines typischen deutschen Spätburgunders (auch wenn er sich Pinot Noir nennt).
11er, ganz anderer Typ. Erdig, waldig, irgendwie „dreckig“ , aber spannender - mal sehen, wie sich das bis morgen entwickelt.


Den 11er habe ich heute auch geöffnet. Ich finde, dass er eine grasige Note hat, auch in Richtung grüne Paprika gehend. Das erinnert mich an Weine, die ich in den späten 1980ern und frühen 1990er in Norditalien probiert habe - im Versuch, preiswerte Alternativen zu den Supertuscans zu finden (meistens CS, oft mit ME cuvettiert). Billiger waren die Weine schon, aber nicht unbedingt preiswert. Ja, der Wein hat etwas Dreckiges, aber auf diese grasigen Noten reagiere ich sensibel. Mal schauen, ob sich da bis morgen noch etwas auch für mich Spannendes entwickelt .....
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 3541
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragDo 11. Mär 2021, 23:13

Ollie hat geschrieben:[..] sondern jaaaanz weit überm Brenner, sozusagen unhaubar weit weg. :roll: :lol: ;)

Ich hab mal gehört, dass man solche Probleme in jenem Land ganz anders löst: die Füße in einem Zementbottich einbetoniert und dann ab ins nächstgelegene Hafenbecken... da gibt's wohl auch Lohnunternehmer, die das Geschäft bei Bedarf auch gerne im Auftrag übernehmen :shock:

Ich werde meine Flasche morgen am Nachmittag aufziehen und dann mal sehen, wie die Dinge sich so entwickeln...

Gruß
Ulli
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4686
  • Bilder: 12
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragDo 11. Mär 2021, 23:21

Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Kle

  • Beiträge: 628
  • Registriert: Fr 10. Dez 2010, 18:18
  • Wohnort: Hamburg

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragFr 12. Mär 2021, 16:20

Herr S. hat geschrieben:ich habe den Wein, den 12er um genau zu sein, auch gerade geöffnet, Mini-Schluck raus, Korken rein und wieder in den Keller.

So hat es bei mir leider noch nie funktioniert. Für den großen Überraschungseffekt muss ich eine Flasche mindestens zu einem Drittel durcharbeiten (leeren), keine Lust mehr haben und abschreiben, um am 2. oder 3. Tag die große Veränderung zum Guten feststellen zu können!

Gruß, Kle
Offline

Michl

  • Beiträge: 916
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:04

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragFr 12. Mär 2021, 17:10

Da ich heute auch geimpft wurde und natürlich minütlich mit Nebenwirkungen rechne, habe ich gerade auch den Zapfen entfernt, um zumindest an diesem einmal zu riechen. Er roch tatsächlich köstlich, war aber ebenfalls erstaunlich durchgesetzt. Die Korkqualität überzeugt mich nicht, v.a. wenn man explizit Weine ausbaut, die lagerbedürftig seien.

Ich schlage jetzt aber vor, dass wir alle den Wein betreffenden Eindrücken im Weingutsthread festhalten,damit das auch zu anderer Zeit und von anderen Nutzern gefunden werden kann. So gegen 18 Uhr werde ich mal etwas ins Glas geben und bisschen schnuppern.
Viele Grüße

Michl
Offline
Benutzeravatar

Lorne Malvo

  • Beiträge: 255
  • Registriert: So 27. Okt 2019, 00:43
  • Wohnort: NRW

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragFr 12. Mär 2021, 17:54

Ich hatte gestern schon ein Gläschen und der Wein hat sich mit Luft (1,5h) schon
deutlich verändert.
Den Korken hatte ich gestern gezogen, fand den Korken jetzt auch so lala,
schon leicht rosa durchgeschimmert.
Steht jetzt im ca. 13°C kalten Keller...

Ich kann später am Abend im entsprechenden Thread noch eine VKN beisteuern.
Derzeit noch arbeiten. :roll:
„Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es schön war.“
Grüße, Lars
VorherigeNächste

Zurück zu Weinproben und Verkostungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen