Aktuelle Zeit: Mi 23. Jun 2021, 07:53


Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mosel)?

Berichte von Verkostungen mit Weinen aus mehreren Ländern/Regionen (sonst bitte im Länderforum einstellen)
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Michl

  • Beiträge: 916
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:04

Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mosel)?

BeitragDi 2. Mär 2021, 15:28

Liebe Weinfreunde,

am Wochenende hat mich Ollie mit einem Beitrag zu einem Pinot Noir von Später Veit extrem angefixt. Ich zitiere einmal etwas aus seinem post:

"Ein US-amerikanischer Händlerblogger ist wegen der Roten voll ausgetickt und hat in seinem Beitrag über S-V auch Stefan Steinmetz zitiert, der wohl meinte, S-Vs Weine seien viel besser als seine. [...] Bei den Spätburgundern die große Überraschung! Michl, ich glaube, du warst derjenige, der bei Fiebrich so ausgeflippt ist, kann das sein? Dann probier unbedingt den 2012er Pinot Noir Reserve: extrem leise und delikat (dagegen macht Fiebrich männliche Weine), aber sa-gen-haft vielschichtig."

Auch Patrick hat die Roten empfohlen. Mittlerweile habe ich den Wein schon im Keller liegen und bin extrem gespannt. Das könnte für mich ein Knaller sein. Nun dachte ich jedoch, dass ich einmal in die Runde frage, ob das nicht ein Wein für eine gemeinsame Verkostung sein könnte?
Charakterlich scheint er mir ungewöhnlich genug zu sein. Zudem ist der Wein ab Hof noch verfügbar und wird super schnell ausgeliefert. Natürlich schlägt er mit 19,50 € etwas zu Buche, aber im portfolio des Weingutes gibt es noch zig andere Weine, die nicht zuletzt auch im low budget-Bereich äußerst attraktiv zu sein scheinen (der 19er Kabinett Armes hat von Vinum bspw. 94 P erhalten, wird zu den Top 10 des Jahrgangs gezählt und kostet nur 9,50 €) .
Also, Josef, Bernd, Ralf, Karsten, Oswald, Kle, allegro und alle anderen, die neu hinzustoßen mögen: Warum nicht mal ein Pinot Noir von der Mosel? Wer hätte Lust?
Viele Grüße

Michl
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4686
  • Bilder: 12
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragDi 2. Mär 2021, 15:57

...klingt durchaus verlockend! :D
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Bibbel

  • Beiträge: 219
  • Registriert: Fr 3. Dez 2010, 13:42

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragDi 2. Mär 2021, 16:15

Kann man mal machen. Kann mich nicht entscheiden, ob ich das Pinot-Set oder das Eiserne-Reserve-Set bestellen soll.
Offline

stollinger

  • Beiträge: 957
  • Bilder: 0
  • Registriert: Sa 10. Dez 2016, 10:22

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragDi 2. Mär 2021, 16:21

Hey Michl,

danke für deine Initiative. Ich bin dabei.

Grüße, Josef
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1521
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:29

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragDi 2. Mär 2021, 17:01

.... ich ebenfalls.

Felix aka "Der Schnutentunker" hatte auch mal drüber berichtet:
https://www.schnutentunker.de/spaeter-veit/
Offline
Benutzeravatar

Herr S.

  • Beiträge: 912
  • Bilder: 6
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 15:11
  • Wohnort: Bockenheim a.d. Weinstrasse

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragDi 2. Mär 2021, 17:07

Moin,

ich wäre auch dabei! Der 2012 sollte mittlerweile auch schön abgehangen sein und die mannigfaltigen VKNs versprechen (Trink-)Spass!

Viele Grüße,
Björn
--------------------------------------------
"Not that we needed all that for the trip, but once you get locked into a serious drug-collection, the tendency is to push it as far as you can." (Hunter S. Thompson, Fear and Loathing in Las Vegas)
Offline

jessesmaria

  • Beiträge: 161
  • Registriert: Mo 28. Dez 2020, 16:11

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragDi 2. Mär 2021, 17:16

Aus dem verlinkten Schnutentunker:

Welters mögen kantige Pinots mit kräftigem Tannin: Weine, die lange liegen müssen. Also geben sie selektierte Rappen zur Maische, sind beim Holzeinsatz aber zurückhaltend. Hübsches Zitat von Welter Junior: ‚Wir nehmen die Gerbstoffe lieber aus dem Berg als aus dem Fass‘. Und Zeit lassen sie sich mit den Burgundern. Aktuell ist noch der 2008er im Verkauf. Die besten Trauben wandern in den Spätburgunder No. I und in besonders guten Jahren dessen bestes Fass in die Privatselection.


Klingt gut!
Wer würde denn das "Pinot Paket" bestellen? (6 Weine für 100€, aber versandkostenfrei)
Da wäre auch der 2010 Pinot No. 1 dabei (sicher auch spannend) und man könnte optional gleich 3 Jahrgänge des Reserve gegeneinander verkosten (natürlich ggf. über einen längeren Zeitraum hinweg).
Online

amateur des vins

  • Beiträge: 2866
  • Bilder: 7
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragDi 2. Mär 2021, 17:48

Michl hat geschrieben:Wer hätte Lust?

Moi aussi! :ugeek:

Falls jemand empfehlen möchte, mit was man einen Karton auffüllen darf/kann/soll/muß: bitte gerne!
Besten Gruß, Karsten
Offline

bordeauxlover

  • Beiträge: 388
  • Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:31
  • Wohnort: Bonn

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragDi 2. Mär 2021, 18:11

Das klingt spannend! Da bin ich bei passendem Termin - zu Coronazeiten passen bei mir ziemlich viele Termine - gerne dabei.

Schöne Grüße
Armin
Online

Bernd Schulz

  • Beiträge: 5273
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Gemeinsame Verkostung - warum nicht ein Pinot Noir (Mose

BeitragDi 2. Mär 2021, 18:34

Grundsätzlich wäre ich auch sehr gerne dabei, aber angesichts meines momentanen Einkommens ist ein Wein für 19,50 bei mir gerade einfach nicht drin. Daher muss ich schweren Herzens passen. :(

Herzliche Grüße

Bernd
Nächste

Zurück zu Weinproben und Verkostungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen