Aktuelle Zeit: Mo 21. Jun 2021, 19:13


Maremma

  • Autor
  • Nachricht
Offline

allgäu

  • Beiträge: 7
  • Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:20

Re: Maremma

BeitragFr 26. Jun 2015, 12:14

Hallo Wolf,
ich liebe die Region und bin fast jedes Jahr einmal dort. Genau gesagt in Alberese, etwa 30 km davon entfernt. Die Region ist so unaufgeregt.
Ein Tipp außerhalb des Weins ist der Naturpark von Alberese und dort der naturbelassene Strand. Es gibt eindrucksvolle Bilder vom Park und Strand, wo auch mal zahme Füchse umherstreifen. Kein Vergleich mit sonstigen Stränden in Italien und unbedingt einen Besuch wert.
Bei Le Pupile war ich im Mai. Zum Degustieren benötigt man einen Termin, Verkauf ist jederzeit möglich. Sehr freundlich im Empfang sind Col de Bacche und Poggio Argentiera letztere mehrfach gut im Forum besprochen, wobei der Vigna Alta wohl ausverkauft sein sollte.
Noch interessanter finde ich die Weine, die man in Deutschland nicht bekommt. Die preise der o.g. sind ja die gleichen wie im Versandhandel. Jedes Jahr kaufe ich in Alberse im Genessenschaftsladen den Baricato – Morellio Rivera für 13 Euro statt 26. Ist ein sehr kräftiger, nicht unbedingt eleganter Sansiovese, Brunello like, aber mit einem unschlagbaren PLV, der normale Morellino ist säurebetonter und kostet rabattiert 6,5. Die Genossenschaft arbeitet zu 100 % biologisch und ist in Italien sehr bekannt, auch gutes Olivenöl und super biologische Wurst. Der Verkaufsladen ist an der Kirche.
Viel Spaß Dirk
Offline

olifant

  • Beiträge: 3270
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Maremma

BeitragFr 26. Jun 2015, 12:17

Da muss ich mich Dirk anschliessen, Poggio Argentiera sehr empfehlenswert.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3472
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Maremma

BeitragFr 26. Jun 2015, 17:06

Ja, in der Nähe wäre gut. Man muss ja irgendwo anfangen :-) 40 min von Porto Santo Stefano bis Alberese sind super. Danke wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline

C9dP

  • Beiträge: 801
  • Bilder: 3
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:10

Re: Maremma

BeitragFr 26. Jun 2015, 21:26

Hallo Wolf.

Wohin denn? Wir waren letztes Jahr oben auf dem Berg. Schicke Ferienvilla aber der Weg durch den Wald war schon heftig. In Porto Ercole rechts den Berg hoch. Besonders beeindruckend waren die Gewitter. Wirklich ernst gemeint. Das war schon ein beeindruckendes Schauspiel.

Le Pupile war schon sehr schön. Da wir Selbstverpflegung hatten waren wir auch öfter im Coop in Orbetello einkaufen. Das Gemüse und die Wurstwaren sind dort kein Vergleich zu einem deutschen Supermarkt. Keine normierten Tomaten aber dafür mit richtig viel Geschmack. Gut war auch der Espresso unten am Parkplatz in Porto Ercole. Der sieht zwar lieblos aus, aber die älteren Einheimischen deuten die Qualität an.

Wir wollten auch nach Monteverro, haben wir aber leider nicht geschafft. Ich fand aber die Architektur schon sehr interessant. Vielleicht kannst du ja hin.
Viele Grüße

Aloys
Offline

darius

  • Beiträge: 36
  • Registriert: So 18. Mär 2012, 18:41

Re: Maremma

BeitragSo 12. Jul 2015, 22:34

Sollte das noch rechtzeitig für Wolfs Urlaub kommen:

Meine persönliche Empfehlung und lediglich gute 30 Mknutem von
Alberese entfernt ist Rocca di Frasinello bei Gavoranno. Dies ist der Maremma-
Ableger von Castellare, einem der in meinen Augen besten Chianti-Güter.
Rocca ist noch relativ jung, die Anzahl der verschiedenen Weine und deren Qualität
ist stetig im Steigen begriffen. Wir waren sehr angetan vom Besuch, auch
weil der vom Architekten Renzo Piano gestaltete
Betrieb rein optisch und auch funktional interessant gestaltet
sind. Die Weine sind für Maremma-Verhältnisse eher auf der
eleganten Seite, die für die Region typische Kraft fehlt aber
sicher nicht.

Le Pupille ist nstürlich auch ein sehr guter Betrieb, hier waren wir aber
nie auf dem Gut.

Die südliche Maremma um Monte Argentario ist in jedem fall ein beneidenswertes
Reiseziel, allerdings eines, was sich zumindest für uns nicht auf den ersten Blick
erschlossen hat. Dies sind aber dann zumeist die wirklich interessanten Ziele.
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3472
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Maremma

BeitragMo 13. Jul 2015, 08:07

Hallo Darius,

vielen Dank. Ja, das kommt alles noch rechtzeitig :-) Und für Tipps zu versteckten Reisezielen bin ich neben weiteren Weinempfehlungen auch jederzeit offen 8-) Bislang war unser Plan ja ganz einfach: 12 h am Strand liegen. Aber nach 48 h braucht es dann auch ein wenig Abwechslung.

Grüße,

wolf
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline

darius

  • Beiträge: 36
  • Registriert: So 18. Mär 2012, 18:41

Re: Maremma

BeitragMo 13. Jul 2015, 20:25

Hallo Wolf,

unbekannte Reiseziele dürfte eher der in der
Region lebende Kollege kennen, der in diesem
Thread schrieb.

Hier aber unsere Touristen-Erfahrungen :-):

Wir haben bei unserem Maremma-Urlaub nah an
Grosseto gewohnt, weshalb wir bezüglich Strand
gern nach Castiglione della Pescaia sind. Zumindest
im Spätsommer sehr gepflegt und deutlich weniger
überlaufen als die in Argentario probierten Strände.
Im Hochsommer ist es sicherlich übeall voll.
Bei uns ist Kinder-Tauglichkeit des Strandes Priorität.
Castiglione selbst ist (in der Unterstadt) recht touristisch,
aber bezüglich Lage und Stadtsilhouette reizvoll. Sehr schön
ist das direkt von der Stadtmitte erreichbare Naturreservat, in welchem
man mit etwas Glück Flamingos beobachten kann.

Der für uns faszinierendste Teil der Maremma liegt
jedoch deutlich weiter im Landesinneren im alten
Etrusker-Land Richtung Monte Amiata. So ist z.B. Pitigliano
mit seinem einzigartigen Stadtpanorama und den nahe
gelegenen Etruskergräbern sehr sehenswert.

Deutlich näher bei euch liegt Massa Marittima, wo
vor allem die sehr schöne Kathedrale einen Besuch
wert ist.

Bezüglich Natur habt ihr ja das Maremma-Meeres-Natur-
reservat mit Wander/Schwimmmöglichkeiten vor der Haustür.

Bezüglich Wein ist eine weitere Empfehlung, allerdings weiter
nördlich gelegen, das Weingut Petra, welches sich in den
letzen Jahren einen sehr guten Namen erworben hat. Ob sich
ein Weingutsbesuch lohnt, weiß ich nicht, wir waren nie dort.

Viele Grüße,

Darius
Offline

olifant

  • Beiträge: 3270
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Maremma

BeitragMo 27. Jul 2015, 09:26

... am WE im Zuge einer Feier im Glas ...

Finisterre 2004, PoggioargentierA - Grosseto, Cuveé Syrah mit Alicante, Magnum

tintiges opakes Rubinrot; sehr dichte Nase mit schwarz-blauen reifen würzigen Beeren, Kakao; am Gaumen konzentriert, dichte Beerenaromatik korrespondierend zur Nase, dazu Kakao- und Lakritznoten, sanfte Gewürznoten (Pfeffer), dichtes rundes Tannin, stimmige Säure - sehr ausgewogene Struktur bei aller Konzentration, üppig mit ziemlich Trinkfluss; langer Abgang fruchtbetonter, harmonischer animierender Abgang - 17,5/20 op

Dies war bis Ende der 00er-Jahre der Toppwein der PoggioargentierA. Das Portofolio wurde inzwischen in der Art verändert, dass der Morellio di Scansano Riserva Capatosta die interne Spitze bildet. Statt dem Finisterre gibt es den Maremmante in gleicher Cuveé (Syrah / Alicante), jedoch eher auf frühe Trinkreife / Jungwein angelegt. Zu vergleichen sind der Maremmante und der Finisterre, ausser dem Traubenmaterial, m.E. in keiner Weise, was sich auch in den Preisen (Maremmante um die 10 €, Finisterre damalig um die 25 €) klar zum Ausdruck kommt, bzw. kam.
Grüsse

Ralf
Offline
Benutzeravatar

innauen

  • Beiträge: 3472
  • Bilder: 8
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 12:33
  • Wohnort: Berlin

Re: Maremma

BeitragSa 22. Aug 2015, 09:53

Hallo alle,

vielen Dank für die Tipps, die ich auch nach und nach abgearbeitet habe. Weil es aber verdammt heiß war und wir kein Internet in unserem Ferienhaus hatten, wurde es leider nichts mit Verkostungsnotizen. Die Genossenschaft in Alberese war wirklich toll. Deren Weißwein wurde für uns zum Standardbegleiter für alle Arten von gegrilltem Fisch. Aber auch die Rotweine waren es wert. Noch besser fand ich dort aber das Fleisch, mit dem man sich prima Steaks braten konnte.

Dazu hätte dieser Wein gepasst, den ich aber erst wieder hier Deutschland geöffnet habe:

Bild

Danke nochmal und viele Grüße,

Wolf
Zuletzt geändert von innauen am Sa 22. Aug 2015, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.
„Es war viel mehr.“

Johnny Depp dementiert, 30.000 Dollar im Monat für Alkohol ausgegeben zu haben. (Quelle: „B.Z.“)
Offline

olifant

  • Beiträge: 3270
  • Registriert: Mi 8. Dez 2010, 09:58
  • Wohnort: Bayern

Re: Maremma

BeitragMo 28. Sep 2015, 10:06

... gestern im Glas ...

Sassoalloro 2003, Jacopo Biondi Santi / Castello di Montepò - Scansano, 100% Sangiovese Grosso

gereiftes Rubinrot mit mittel-/ziegelrotem Einschlag, fein-trübes Sewdiment; balsamisch-kräuterige Kirsch-/Schlehenfrucht, steinig-mineralische Noten; am Gaumen streng - kräftig, karge Macchia-kräuterige mürbe Sauerkirsch-/Zwetschkenfrucht, fein-sandig gereiftes Tannin, lebendige Säure, gewisse Eleganz gepaart mit Kargheit und Strenge; langer focusierter Abgang, auf mürbe-kräuterige Frucht und strengem Tannin-Säure-Gerüst- 17/20
Grüsse

Ralf
VorherigeNächste

Zurück zu Toskana

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen