Aktuelle Zeit: Mo 21. Jun 2021, 18:37


Rosso di Montalcino

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 3232
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 22. Mär 2021, 14:28

Gecko hat geschrieben:gibt es schon Informationen ("Jahrgangsprognosen") zum Rosso di Montalcino Jahrgang 2019?

Ohne mich wirklich mit RdM auszukennen glaube ich nicht dass ich mich besonders weit rauslehnen brauche, um zu behaupten dass 2019 ein sehr guter Jahrgang war
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

HPaulsen

  • Beiträge: 18
  • Registriert: Fr 3. Aug 2018, 08:55

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 22. Mär 2021, 14:32

Wenn es nach dem Consorzio Brunello di Montalcino geht, dann liegt 2019 gegenüber dem Vorgängerjahrgang mit 5 zu 4 Sternen vorne.
2020 ist auch schon bewertet und bekommt ebenfalls 5 Sterne. Die haben echt einen Lauf.... ;)
Offline
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4682
  • Bilder: 12
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 22. Mär 2021, 15:23

HPaulsen hat geschrieben:Wenn es nach dem Consorzio Brunello di Montalcino geht, dann liegt 2019 gegenüber dem Vorgängerjahrgang mit 5 zu 4 Sternen vorne. 2020 ist auch schon bewertet und bekommt ebenfalls 5 Sterne. Die haben echt einen Lauf.... ;)

...wenn ich einem kürzlich verfolgten Bericht über "5 star ratings" folge, dann müssen da bei einem eigentlich sofort alle verfügbaren Alarmglocken angehen! :mrgreen:
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 3232
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 22. Mär 2021, 16:09

EThC hat geschrieben:...wenn ich einem kürzlich verfolgten Bericht über "5 star ratings" folge, dann müssen da bei einem eigentlich sofort alle verfügbaren Alarmglocken angehen! :mrgreen:

Wenn man die Jahrgangseinschätzungen der Winzer zum 2019er Jahrgang so ansieht wohl eher nicht.
Für Italien kann ich's nicht sagen, aber in Ö & Spanien schwärmen viele Winzer von dem tollen Jahrgang.
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

Hasi

  • Beiträge: 283
  • Registriert: So 17. Nov 2013, 00:18
  • Wohnort: St.Pölten & Leobersdorf

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 22. Mär 2021, 17:25

Das sind die - nur momentan - positiven Auswirkungen des Klimawandels auf die Wein-Industrie. Das wird sich möglicherweise sehr bald in Horror umschlagen.

Hasi
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 3232
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 22. Mär 2021, 20:22

Hasi hat geschrieben:Das sind die - nur momentan - positiven Auswirkungen des Klimawandels auf die Wein-Industrie. Das wird sich möglicherweise sehr bald in Horror umschlagen.

Naja, nur wärmeres Wetter alleine macht das ja nicht aus. Ganz im Gegenteil.
Wenn das so wäre müsste in Südspanien der beste Wein wachsen. Tut es aber nicht ;)
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline

Holzfass

  • Beiträge: 237
  • Registriert: Do 1. Mai 2014, 12:08

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 22. Mär 2021, 23:36

Gecko hat geschrieben:
Gleiche Frage bezieht sich auf den Jahrgang 2018. Da für beide Jahrgänge bereits Weine verfügbar sind bzw. Vorverkäufe für den 2019er laufen, welcher Jahrgang wäre hier zu bevorzugen?


2019 kenne ich (noch) nicht. 2018 gefällt mir in der Toskana im Allgemeinen sehr gut. Die meisten von mir verkosteten Weine waren eleganter als in 2016/17, wobei mir gerade 2016 ebenfalls sehr gut gefällt. Etwas kräftiger/körperreicher.

Meine RdM-Favoriten aus 2018 sind bislang Ciacci Piccolomini d'Aragona und San Felice Campogiovanni. Ich hätte bezüglich des Jahrgangs keine grundsätzlichen Bedenken, ganz im Gegenteil. Ich habe allerdings auch gelesen, dass 2019 sehr gut sein soll. Das werde ich in Kürze mal selber testen müssen... ;)
Offline
Benutzeravatar

AmonA

  • Beiträge: 273
  • Bilder: 1
  • Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:35

Re: Rosso di Montalcino

BeitragMo 22. Mär 2021, 23:40

Tja, mir ist mittlerweile der Jahrgang bzgl. RdM wurscht. In den letzten vier Monaten hatte ich 30 Weine, Jahrgang 2016, etwas 17er und dann 18er. Vier Flaschen davon mit Kork (Constanti, 2 x Vasco Sassetti, Valdicava). Nee danke, ich trinke noch die verbleibenden Flaschen oder schütte den Inhalt weg. Das waren meine letzten RdM. :twisted:
Grüße
AmonA (aka Volker)
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 3232
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Rosso di Montalcino

BeitragDi 23. Mär 2021, 08:41

AmonA hat geschrieben:Tja, mir ist mittlerweile der Jahrgang bzgl. RdM wurscht. In den letzten vier Monaten hatte ich 30 Weine, Jahrgang 2016, etwas 17er und dann 18er. Vier Flaschen davon mit Kork (Constanti, 2 x Vasco Sassetti, Valdicava). Nee danke, ich trinke noch die verbleibenden Flaschen oder schütte den Inhalt weg. Das waren meine letzten RdM. :twisted:

4 korkige Flaschen von 30 ist zwar Pech - aber deswegen würde ich mich nicht von RdM abwenden.
Oder haben dir die Weine nicht geschmeckt ?
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

AmonA

  • Beiträge: 273
  • Bilder: 1
  • Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:35

Re: Rosso di Montalcino

BeitragDi 23. Mär 2021, 18:34

austria_traveller hat geschrieben:...4 korkige Flaschen von 30 ist zwar Pech - aber deswegen würde ich mich nicht von RdM abwenden. Oder haben dir die Weine nicht geschmeckt ?

Also die korkigen Weine haben mir nicht geschmeckt :mrgreen: Sagen wir's mal so: für 18 - 26 Euronen gibt es Weine die mir deutlich besser zusagen. Für 20,-- aus Bordeaux oder Montsant, oder für etwas weniger bestimmte Rotweine aus deutschen Landen.
Grüße
AmonA (aka Volker)
VorherigeNächste

Zurück zu Toskana

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen