Aktuelle Zeit: So 28. Nov 2021, 10:49


Bordeaux 2005

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

Ollie

  • Beiträge: 1586
  • Registriert: Mo 6. Jun 2011, 11:54

Re: Bordeaux 2005

BeitragDo 25. Nov 2021, 12:34

amateur des vins hat geschrieben:und eine KI darauf loslassen


Den wollte ich auch gerade reißen. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Cheers,
Ollie
Lieber guten Wein als gute Vorsätze.
Offline

schneesurfer

  • Beiträge: 261
  • Registriert: Di 11. Jan 2011, 13:30
  • Wohnort: Stuttgart BC

Re: Bordeaux 2005

BeitragDo 25. Nov 2021, 13:20

vanvelsen hat geschrieben:
das Niveau der Probe war hoch, keine Frage. Die Ratings von mir sind Momentaufnahmen von noch jugendlichen Weinen, die "Pop & Pour" ins Glas kamen. Wir hatten bei der doch stattlichen Anzahl Weine nicht die Möglichkeit, jeden Wein über 3-5h im Glas zu verfolgen. Ich schliesse daher, wie im Bericht erwähnt, nicht aus, dass der eine oder andere Wein "einzeln und über eine längere Zeit verkostet" noch hätte ausbauen können. Das war nun mal einfach das Setup der Probe.

Lieber Gruss,

Adrian



Krass wie das Lager beim LLC gespalten war!
Wie war denn da die Begründungen?

Grüsse
Frank
Gruß
Schneesurfer

Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiss, ob sie wiederkommen.
Oscar Wilde 1854-1900
Offline

Olaf Nikolai

  • Beiträge: 904
  • Bilder: 0
  • Registriert: So 23. Jan 2011, 16:01

Re: Bordeaux 2005

BeitragDo 25. Nov 2021, 13:27

Und nochmals: Gebt euch Conseillante mal - eine Beauty


Ja schon eine gute Idee für den der hat. Allerdings im Nachkauf einfach vergleichsweise zu teuer.
Da halt ich mich lieber an den 19er von dem ich weiß dass das PLV einfach grandios ist.
Offline

duhart09

  • Beiträge: 488
  • Registriert: So 11. Nov 2012, 11:37

Re: Bordeaux 2005

BeitragFr 26. Nov 2021, 13:45

vanvelsen hat geschrieben:Pontet Canet war ein Hit - blind zwar recht "kalifornisch & modern" anmutend, doch sowas von Qualität, ein Hit!
(...)

Gruss,

Adrian


Pontet Canet 2005 war schon in der wunderbaren Fruchtphase der 2005er ein unfassbar schöner und spannender Wein! Ich trau' mich an meine noch nicht ran, die Verschlussphase bei den 2005ern scheint ja doch extrem lange zu dauern. Immer (oder fast immer), wenn ich mich mal durch eine Notiz ermutigt gefühlt habe, mich mal an einen ranzuwagen, hat es mit Ausnahme "kleinerer" Weine wie dem sehr schönen Charmail 2005 enttäuschend geendet.

Gruß
Uli
__________________________________________________________
We're just two lost souls swimming in a fishbowl year after year
Offline
Benutzeravatar

vanvelsen

  • Beiträge: 878
  • Bilder: 5
  • Registriert: Mi 3. Nov 2010, 10:22
  • Wohnort: Windisch
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2005

BeitragFr 26. Nov 2021, 17:22

schneesurfer hat geschrieben:
Krass wie das Lager beim LLC gespalten war!
Wie war denn da die Begründungen?

Grüsse
Frank


Hi Frank,

Meiner Erfahrung nach ist gerade LLC ein Wein "auf den zweiten Blick". Er braucht meist etwas mehr Luft und Zeit als andere Weine, die sofort "performen". Das war bei dieser Probe aufgrund der grossen Menge Wein (5x 7er Flights) nicht gegeben. Es hiess ganz einfach: Flasche auf, ab ins Glas, nach 20 Minuten die nächsten sieben Weine... Da ist es also gut möglich, dass der Wein nicht von allen Verkostern sofort als "gross" erkannt worden ist. Auch ich sah ihn dieses Mal bei 93 und damit 2 Punkte tiefer noch als 2019, wo ich ihn zum letzten Mal hatte. https://vvwine.ch/2019/01/bordeaux-und- ... estournel/

Damals war die Flasche jedoch länger offen und ich hatte mehr Zeit, da deutlich weniger Weine am Start waren.

Wie im Beitrag geschrieben kann ich mir gut vorstellen, dass ein LLC mit 2h mehr Zeit und Luft noch ein paar Punkte zugelegt hätte.

Gruss,

Adrian
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 3699
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 18:27

Re: Bordeaux 2005

BeitragSa 27. Nov 2021, 10:51

Ermuntert durch Adrian van Velsens kürzliche Notiz habe ich es mal mit dem hier versucht:

Gruaud Larose 2005 (St. Julien 2eGCC) 13%Vol. Kurz dekantiert, hat einiges Depot geworfen.

Ich habe hier mal die Notiz von Adrian herüberkopiert:

"2005, Château Gruaud-Larose, Frankreich, Bordeaux, St. Julien. Intensiv, sehr Bordeaux, reifruchtig, Tabak, Zedernholz, Trüffel. Im Gaumen dicht, üppig, viel Frucht, straffe Struktur, wirkt bereits sehr weit entwickelt, auf dem Plateau. Langer Nachhall. 93 vvPunkte"

Was bei mir ins Glas kam, hat mit dieser Notiz leider so gut wie gar nichts zu tun.

Immer noch sehr dunkel, im Kern blickdicht, nur die Ziegelfarbe am Rand deutet darauf hin, dass dieser Wein schon etwas älter ist. Sehr zurückhaltende, fast scheue Nase, ein wenig Rotfrucht. Kurz irritiert eine Note, die an feuchtes Herbstlaub erinnert, die verfliegt aber bald, der Wein bleibt aber auch nach längerer Belüftung sehr defensiv. Auch im Gaumen wenig Frucht, straffe Säure-Tannin-Kombination, absolut nicht üppig, sondern im Gegenteil ziemlich karg, recht kurz.

Das war jetzt mal gar nix. Ich vermute mal, dass der immer noch zu jung ist - vielleicht war Adrians Flasche wärmer gelagert, meine war seit der Arrivage 2008 im ziemlich kalten Keller. Keine Ahnung, was da mal draus wird. Allzu optimistisch bin ich nicht.

Gruß
Ulli
Vorherige

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen