Aktuelle Zeit: Do 24. Jun 2021, 17:41


Bordeaux 2019

Medoc und seine Appellationen, Bourg und Umgebung, Fronsac, Pomerol, Saint Emilion und Umgebung, Entre Deux Mers, Graves und Pessac-Leognan, Sauternes und Co.
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

harti

  • Beiträge: 2207
  • Bilder: 11
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 15:49
  • Wohnort: Deutschland

Re: Bordeaux 2019

BeitragDo 10. Jun 2021, 19:27

Bradetti hat geschrieben:Liebe Freunde des gepflegten Bordeaux-Genusses,
ich möchte mir vom Jahrgang 2019 noch 1-2 Flaschen eines höherpreisigen Bordeaux gönnen, nur bin ich unschlüssig, bei welchem Wein ich zuschlagen soll.

In der grundhaften Auswahl sind:
- Pavie Macquin
- Montrose
- Valandraud
- Belair Monange
- Troplong Mondot
- Calon Segur
- Canon
- Lynch Bages
- Clos Fourtet
- Beausejour Duffau

Meine Prämisse ist:
- Ich möchte in frühestens 20+ Jahren diesen Wein trinken, der
- elegant und finessenreich sein soll und
- primär nicht auf Kräuterwürze läuft

Könnt Ihr mir da weiterhelfen?
Nachdem ich mich etwas eingelesen habe, tendiere ich ja etwas zum Belair-Monange.

Danke schonmal.

Schwer zu beurteilen, da ich keinen der Weine (aus 19) kenne. Wenn der Preis keine Rolle spielt, würde ich entweder Canon oder Montrose nehmen (tatsächlich gekauft habe ich nur ersteren ;) ). Für mich ist Ch. Canon einer der heißen Kandidaten für eine Höherklassifizierung.

Aus persönlicher Erfahrung würde ich Pavie Macquin, Valandraud und Troplong nicht in Betracht ziehen, Belair Monange kenne ich gar nicht.

Grüße

Hartmut
Offline

Bordelaiser

  • Beiträge: 30
  • Registriert: Mo 12. Feb 2018, 21:05

Re: Bordeaux 2019

BeitragDo 10. Jun 2021, 20:21

Lieber Harti,

das ist ja ein ganz interessanter Punkt mir der anstehenden Neuklassifizierung in St. Emilion.

Da der Bewertungsprozess wohl nicht transparent ist, würde mich natürlich schon interessieren, warum Canon hier gute Chancen hat. Figeac wird ja wohl auch gehandelt und hat sich ja auch preislich schon in diese Richtung bewegt.

Wenn es denn so kommt, muss ich Canon endgültig von der Liste streichen, das sprengt dann jedes Budget.

Besten Gruss,
Jens
Offline
Benutzeravatar

harti

  • Beiträge: 2207
  • Bilder: 11
  • Registriert: Mo 9. Aug 2010, 15:49
  • Wohnort: Deutschland

Re: Bordeaux 2019

BeitragDo 10. Jun 2021, 20:58

Hallo Jens,

ist ja noch ein bisschen hin mit der Neuklassifikation ;) . Figeac ist sicher auch ein Kandidat - und preislich viel näher dran an Pavie und Angelus.

Diese Einschätzung in Sachen Canon ist eine reine Spekulation meinerseits, die sich allein an der grandiosen Qualitätskonstanz der letzten 6 Jahre orientiert. Ich habe spaßeshalber mal die Platzierungen der letzten 6 Jahre der 4 "Kontrahenten" beim GWS ( https://www.globalwinescore.com/primeur ... B0%5D=2015 ) für St. Emilion ausgewertet. Canon kann da durchaus (fast) mithalten (2017 zieht den Durchschnitt etwas nach unten). Freuen wir uns, dass der Wein noch einigermaßen bezahlbar ist (wenn man denn in dieser Qualitätsliga aktiv sein möchte 8-) ):

Figeac

2020 6
2019 1
2018 3
2017 8
2016 4
2015 3

MW 4,2

Canon

2020 4
2019 4
2018 7
2017 10
2016 7
2015 4

MW 6,0

Angelus

2020 5
2019 5
2018 4
2017 5
2016 3
2015 5

MW 4,5

Pavie

2020 3
2019 6
2018 6
2017 3
2016 5
2015 7

MW 5,0

Grüße

Hartmut
Offline

Rotundweiss

  • Beiträge: 144
  • Registriert: Do 30. Dez 2010, 17:43
  • Wohnort: Niedersachsen

Re: Bordeaux 2019

BeitragDo 10. Jun 2021, 21:12

Bradetti hat geschrieben:In der grundhaften Auswahl sind:
- Pavie Macquin
- Montrose
- Valandraud
- Belair Monange
- Troplong Mondot
- Calon Segur
- Canon
- Lynch Bages
- Clos Fourtet
- Beausejour Duffau

Meine Prämisse ist:
- Ich möchte in frühestens 20+ Jahren diesen Wein trinken, der
- elegant und finessenreich sein soll und
- primär nicht auf Kräuterwürze läuft


N´Abend Bradetti,

schicke Auswahl, aber warum eigentlich gar nix aus Pessac Leognan ?
Granaten wie H.Bailly, SHL, P.Clemnet, LCHB oder DdC waren letzte Woche noch allesamt verfügbar und dürften
größtenteils prima in´s Beuteschema passen.

Auch aus St.Julien & Pomerol ist nichts dabei; Rauzan Segla fehlt ebenfalls; so wird das nichts :P .

Spass beiseite; sofern der Preis eine untergeordnete Rolle spielt, dürfte Montrose eine tolle Wahl sein.

Gutes Gelingen wünscht Georg
Offline

Olaf Nikolai

  • Beiträge: 867
  • Bilder: 0
  • Registriert: So 23. Jan 2011, 17:01

Re: Bordeaux 2019

BeitragDo 10. Jun 2021, 21:40

Mir zur rechtslastig Saint Emilion.
Da würd ich nur Figeac kaufen. Der gehört zu den Jahrgangsbesten.
Dabei sind die Weine aus dem Medoc, Pessac umd auch Pomerol tip of the top.
Offline
Benutzeravatar

UlliB

  • Beiträge: 3555
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 19:27

Re: Bordeaux 2019

BeitragDo 10. Jun 2021, 22:07

Rotundweiss hat geschrieben:Spass beiseite; sofern der Preis eine untergeordnete Rolle spielt, dürfte Montrose eine tolle Wahl sein.

Der wäre aus der Liste auch meine Wahl. Zwanzig Jahre Haltbarkeit sind da gar kein Thema, Finesse gibt's da auch zu Hauf; das Gut hat seit einigen Jahren qualitativ einen absoluten Lauf. Der Preis lag en primeur bei 133 € - ich habe keine Ahnung, wo der jetzt liegt, einfach mal suchen.

Gruß
Ulli
Offline

Bradetti

  • Beiträge: 695
  • Registriert: Do 20. Nov 2014, 11:34
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Bordeaux 2019

BeitragDo 10. Jun 2021, 22:35

Danke euch allen für eure Rückmeldungen!
Ich hab ja vom 19er Jahrgang schon gut gesubst.
Also zB LCHB, DdC, Rauzan S hab ich ja schon.
Montrose reizt mich in der Tat auch, Haut Bailly und SHL sind sicherlich auch interessant...
Mal sehen was ich mache.
Offline

Sauternes

  • Beiträge: 672
  • Bilder: 4
  • Registriert: Di 31. Jan 2017, 12:40
  • Wohnort: bei Berlin

Re: Bordeaux 2019

BeitragDo 10. Jun 2021, 22:43

Montrose gibt es bei mindestens 2 Anbietern für 133€ ;), zumindest noch. Könnte sich ändern wenn 2020 rauskommt, dann teuerer oder weg.
Offline

Zaccetti

  • Beiträge: 5
  • Registriert: Do 20. Mai 2021, 10:39

Re: Bordeaux 2019

BeitragDo 10. Jun 2021, 23:20

Mal eine Frage in die Runde wenn ihr jetzt wie Bradetti etwas kauft in der Absicht dies erst in 20 Jahren zu trinken, kommt schon, das schaft ihr doch nicht?! Mindest eine Flasche wird doch bei der Arrivage aufgemacht um zu probieren und dann alle 5 Jahre mal eine bis die letzte den 20igsten erlebt oder?

Kann mir halt das alles noch nicht ganz so vorstellen (sorry)
Offline

Bordelaiser

  • Beiträge: 30
  • Registriert: Mo 12. Feb 2018, 21:05

Re: Bordeaux 2019

BeitragDo 10. Jun 2021, 23:25

Hallo Hartmut,

vielen Dank für die Übersicht, da hat Canon in der Tat die Lücke etwas schliessen können.

Bin gespannt, wie das ausgeht. Wir werden es ja nächstes Jahr erfahren. Da die Preissensitivität hier im Forum ja ausgeprägt ist, freue ich mich schon heute auf die Kommentare, wenn es denn tatsächlich einen neuen Class A gibt :)

Besten Gruss,
Jens
VorherigeNächste

Zurück zu Bordeaux und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Winedom und 13 Gäste

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen