Aktuelle Zeit: Di 29. Nov 2022, 16:19


Wissenswertes über den Spanischen Weinanbau

  • Autor
  • Nachricht
Offline

gradasso

  • Beiträge: 2
  • Registriert: Mi 8. Jun 2011, 11:02

Re: Wissenswertes über den Spanischen Weinanbau

BeitragDo 9. Jun 2011, 17:01

Hallo Charlie,
den DOs bzw. DOCas sind seit 2003 die sog. Vinos de Pago übergeordnet. Sie bilden die Spitze des spanischen Qualitätssystems. Es handelt sich um Einzelweinlagen, die aufgrund ihrer besonderen qualitativen Eigenschaften entsprechende Spitzenweine ergeben. Die Qualitätsvorschriften müssen jeweils mindestens fünf Jahre erfüllt sein. Zur Zeit sind nur vier Bodegas in Castilla-La Mancha, drei in Navarra und vier in Kastilien als Pagos anerkannt. Hans-Peter hat in seinem Beitrag einige davon genannt.

Gruß
Bernd
Offline
Benutzeravatar

Charlie

  • Beiträge: 1064
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 15:13
  • Wohnort: Berlin, Heidelberg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Wissenswertes über den Spanischen Weinanbau

BeitragFr 10. Jun 2011, 08:39

Danke.
Gehört ein Pago immer zu einer DO? Ist das ein Art Grand Cru innerhalb einer Appelation? Oder steht ein Pago hierarchisch neben einer DO, nur halt kleiner (und feiner)?
Offline
Benutzeravatar

Chris

  • Beiträge: 636
  • Bilder: 5
  • Registriert: Mo 22. Nov 2010, 11:49
  • Wohnort: Catalunya

Re: Wissenswertes über den Spanischen Weinanbau

BeitragSo 12. Jun 2011, 09:23

Hallo Charlie,

ich versuche mal zu antworten. Deine Ursprungsfrage war wie folgt:
Charlie hat geschrieben:Gibt es zu den zahlreichen DOs auch noch etwas übergeordnetes nur für den Weinbau oder nimmt man dann wie in Italien gleich die Regionen?


Nein. Ein System wie in Italien wo du zb Region Toskana hast und darunter etliche DOC, DOCG und IGT gibt es in Spanien nicht.

Die Pagos gibt es eigentlich nur in Gebieten, die zb keinen DO Status haben oder einer Gegend die einen nicht so guten Ruf geniesst. Hochwertige Produzenten, die sich in solch einem Gebiet befinden wollen sich durch den Status Pago davon abgrenzen. Die Pagos haben meist ein spezielles Mikroklima oder auch besondere Bodenbeschaffenheiten.

Auch wenn die Hürden einen Pago Status zu erlangen höher sind, heisst das noch lange nicht das diese die besten Weine machen. Von daher würde ich persönlich die Pagos nicht über den DOs oder sogar DOQs stellen. Sonst müssten ja die besten spanischen Weine ausschliesslich aus den Pagos kommen, was m.E. nicht der Fall ist.
Grüße, Chris
Offline
Benutzeravatar

Charlie

  • Beiträge: 1064
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 15:13
  • Wohnort: Berlin, Heidelberg
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Wissenswertes über den Spanischen Weinanbau

BeitragMi 15. Jun 2011, 10:42

Vielen Dank!
Vorherige

Zurück zu Spanien und Portugal

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen