Aktuelle Zeit: Mi 28. Jul 2021, 21:32


Kremstal

Kamptal, Kremstal, Traisental, Weinviertel, Wagram, Thermenregion, Carnuntum
  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

OsCor

  • Beiträge: 799
  • Registriert: Do 4. Okt 2012, 18:36
  • Wohnort: Oberrhein

Re: Kremstal

BeitragSa 18. Apr 2020, 21:37

Danke! Ich hatte die Vermutung, der Wein könne eventuell etwas zu warm gewesen sein - für mich manchmal ein Geschmackskiller ;)

Gruß
Oswald
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 5337
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Kremstal

BeitragSa 18. Apr 2020, 22:06

OsCor hat geschrieben:Ich hatte die Vermutung, der Wein könne eventuell etwas zu warm gewesen sein - für mich manchmal ein Geschmackskiller ;)


Für mich bei wirklich guten Weißweinen eigentlich nie! Im Zweifelsfall immer lieber zu warm als zu kalt - es sei denn, der Wein taugt nur mäßig....

Herzliche Grüße

Bernd
Online
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4818
  • Bilder: 13
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Kremstal

BeitragSo 19. Apr 2020, 11:17

Bernd Schulz hat geschrieben:Für mich bei wirklich guten Weißweinen eigentlich nie! Im Zweifelsfall immer lieber zu warm als zu kalt - es sei denn, der Wein taugt nur mäßig...

...das ist bei mir nicht unbedingt eine Frage der Weinqualität, sondern eher eine der Machart / Stilistik. Ich habe eine Menge Zeugs, das eigentlich erst bei 14 °C richtig gut wird, manches ist bei eher 8 bis 9 °C im optimalen Bereich. Vereinzelt gibt's auch welche, die zwischen 6 und 16 °C immer gleich gut sind, nur jeweils andere Facetten zeigen.
Allerdings gibt es ganz klar auch solche, bei denen man sagen muß, daß bei der niedrigen Temperatur lediglich die mäßige Qualität kaschiert wird, besonders wenn der Alk nicht gut eingebunden ist...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

gallus_cantans

  • Beiträge: 64
  • Registriert: So 17. Apr 2016, 10:09

Re: Kremstal

BeitragSa 8. Aug 2020, 15:30

Zu Toni Zöhrer (http://www.zoehrer.at) und seinem Vater Anton habe ich quasi ein persönliches Verhältnis: Er ist der erste Österreicher Winzer, dessen Weine (vor allem GV) ich besprochen und mir in den Keller gelegt habe. Nach längerer Zeit habe ich jetzt wieder Stoff von ihm beschrieben: https://www.betreutestrinken.info/post/ ... ndlichkeit
Online
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4818
  • Bilder: 13
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Kremstal

BeitragSo 16. Aug 2020, 14:13

...sehr schöner Kaltjahr-Riesling, der eigentlich in keine mir bekannte Riesling-Schublade paßt:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline

Ralf Gundlach

  • Beiträge: 1726
  • Registriert: Mo 31. Jan 2011, 00:13

Re: Kremstal

BeitragDo 3. Sep 2020, 20:19

Im Glas:

2019 voi Grüner Veltliner Lössterassen Weingut Berger

Nase eher zurückhaltend. Am Gaumen ist das ein wunderbarer Spaßmacher im Glas. Gelbfrüchte, aber auch das typische Pfefferl zeigen sich. Sehr schöne Säure. Hat Kraft und Substanz. Geht aber nicht in die Breite. Es fehlt etwas Komplexität. Wirkt noch sehr jung. Warum 9weine dem im Abverkauf anbietet erschließt sich mir nicht. Den mit dem Bonus des Projektes "voi" ist der auch 10 Euro wert.
voi ist übrigens ein Projekt in Österreich, das die Kunst von Menschen mit Behinderung fördert und sichtbar macht. Und da gibt es viel zu sehen. Schade, das man viele Kunstwerke als Bilder anscheinend nicht kaufen kann. Aber das Projekt finde ich spannend und richtig gut. Gibt es so in Deutschland nicht. Leider.

87 Punkte

Gruß

Ralf
Offline

Bernd Schulz

  • Beiträge: 5337
  • Registriert: So 12. Dez 2010, 00:55

Re: Kremstal

BeitragFr 4. Sep 2020, 20:54

Den Grünen Veltliner Lössterrassen von Erich Berger habe ich jetzt ebenfalls im Glas:

Bild

Ein richtig schöner Alltagswein, nicht sonderlich fordernd, aber auch nicht auf easy drinking getrimmt - da kommt nach den beiden Nieten von gestern doch wieder Freude auf!

Warum dieses attraktive Getränk vom Händler momentan mit 30% Abschlag zu 6,75 verscherbelt wird, ist mir ebenso wie Ralf ein Rätsel....

Herzliche Grüße

Bernd
Online
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4818
  • Bilder: 13
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Kremstal

BeitragSa 26. Dez 2020, 19:18

...das war unser Raclette-Wein am 24., der Rest hat zur Gans einen Tag später auch eine sehr gute Figur gemacht:

Bild
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
Offline
Benutzeravatar

OsCor

  • Beiträge: 799
  • Registriert: Do 4. Okt 2012, 18:36
  • Wohnort: Oberrhein

Re: Kremstal

BeitragSa 26. Dez 2020, 20:39

Qualitätswein 2017 und so ein Geschoss? Wenn du die Überschrift weggelassen hättest, wäre meine Vermutung eher in Richtung Auslese trocken gegangen.

Gruß
Oswald
Online
Benutzeravatar

EThC

  • Beiträge: 4818
  • Bilder: 13
  • Registriert: Fr 27. Feb 2015, 17:17
  • Wohnort: BY

Re: Kremstal

BeitragSa 26. Dez 2020, 20:56

...das geht schon so ein bißchen in Richtung trockene Auslese, sind alles hyperreife Trauben, die am Ende Jahres beim letzten Gang durch die Weingärten noch so eingesammelt werden. Hat auch amtliche 14,5 Umdrehungen, die jedoch nicht weiter auffallen...
Viele Grüße
Erich


NOVINOPHOBIE ist die Angst davor, daß der Wein ausgeht...
https://ec1962.wordpress.com/
VorherigeNächste

Zurück zu Niederösterreich (ohne Wachau)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen