Aktuelle Zeit: Fr 24. Sep 2021, 02:57


Weingut Umathum

Neusiedlersee-Hügelland, Neusiedlersee, Mittelburgenland, Südburgenland
  • Autor
  • Nachricht
Offline

82er Steirer

  • Beiträge: 151
  • Registriert: Fr 10. Dez 2010, 17:41

Re: Weingut Umathum

BeitragSa 26. Mär 2016, 11:14

Hallo,
davon hab ich vor kurzem auch einen gehabt, aber etwas älter:

Bild

Hat in letzter Zeit jemand die Basis-Rotweine gekostet (insbesondere die 2013er)? Herr Umathum hatte da ja bei den letzten Jahrgängen einen eher gewöhnungsbedürftigen Stil, daher hab ich die Finger davon gelassen. Den Haideboden 2012 kann ich dagegen sehr empfehlen.

lg Hans Peter
Offline

Nora

  • Beiträge: 179
  • Registriert: So 28. Mär 2021, 11:20
  • Wohnort: Kühlungsborn

Re: Weingut Umathum

BeitragDo 2. Sep 2021, 21:33

Frauenkirchner Ried Hallebühl 2006

100 % Zweigelt; 13% Alk.
Über 2 Tage getrunken, als Solist

Farbe: immer noch ein dunkles Rot mit leichten Randaufhellungen
Nase: schwarze Beeren, aber auch im Hintergrund Kirsche, elegante rauchige Noten, leicht Bitterschokolade; gefällt sehr!
Mund: auch hier ein Potpourri aus dunklen Beeren und Kirsche, aber auf der sehr feinen Seite; hintergründig tabakige, erdige Noten, ungemein feine, zurückhaltende Tannine, elegante Mineralik und Säure

Ich bin eigentlich nicht so der Zweigeltfan, aber dieser Wein trinkt sich außerordentlich schön. Es fehlt lediglich ein wenig Druck und Komplexität.

Ich hatte von dem Wein vor vielen Jahren eine 6er OHK für knappe 20 Euro/Flasche von einem schließenden Sternerestaurant ersteigert. Das hat sich definitiv gelohnt, den Originalpreis finde ich dagegen recht hoch.

Der letzten Flasche sehe ich mit Freude entgegen.

VG, Nora
Offline

amateur des vins

  • Beiträge: 3025
  • Bilder: 7
  • Registriert: Sa 10. Mär 2012, 22:47
  • Wohnort: Berlin

Re: Weingut Umathum

BeitragDo 2. Sep 2021, 22:16

Uff! 20 vs. 45-50 Ocken ist mal ne Ansage.

Zweigelt, tja... ich hatte nette, aber so richtig Fan werde ich wohl auch nicht.
Besten Gruß, Karsten
Offline
Benutzeravatar

austria_traveller

  • Beiträge: 3260
  • Bilder: 6
  • Registriert: Mo 6. Dez 2010, 07:52
  • Wohnort: Wien

Re: Weingut Umathum

BeitragFr 3. Sep 2021, 08:48

amateur des vins hat geschrieben:Uff! 20 vs. 45-50 Ocken ist mal ne Ansage.

Umathum halt.
Lässt sich seine Weine in Gold aufwiegen ;)
.... solange sie gekauft werden ....
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
Offline
Benutzeravatar

Gerald

Administrator

  • Beiträge: 7180
  • Bilder: 32
  • Registriert: Do 24. Jun 2010, 08:45
  • Wohnort: Wien
  • Bewertungssystem: Auf Benutzername klicken

Re: Weingut Umathum

BeitragFr 3. Sep 2021, 08:58

Ja, meine Begeisterung für die Umathum-Weine hat sich auch meistens in Grenzen gehalten.

Aber den Zweigelt selbst würde ich nicht unterschätzen - besonders auf der Ostseite des Neusiedlersees (ob durch Klima oder Boden bedingt, weiß ich nicht) präsentiert er sich oft ganz anders als man von anderen Weinbaugebieten gewohnt ist. Da können schon tolle Weine entstehen, vor allem wenn man "Power" mag ...

Grüße
Gerald
Offline

mixalhs

  • Beiträge: 1542
  • Bilder: 0
  • Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:29

Re: Weingut Umathum

BeitragFr 3. Sep 2021, 14:56

Nora hat geschrieben:Frauenkirchner Ried Hallebühl 2006

100 % Zweigelt; 13% Alk.
Über 2 Tage getrunken, als Solist

Farbe: immer noch ein dunkles Rot mit leichten Randaufhellungen
Nase: schwarze Beeren, aber auch im Hintergrund Kirsche, elegante rauchige Noten, leicht Bitterschokolade; gefällt sehr!
Mund: auch hier ein Potpourri aus dunklen Beeren und Kirsche, aber auf der sehr feinen Seite; hintergründig tabakige, erdige Noten, ungemein feine, zurückhaltende Tannine, elegante Mineralik und Säure

Ich bin eigentlich nicht so der Zweigeltfan, aber dieser Wein trinkt sich außerordentlich schön. Es fehlt lediglich ein wenig Druck und Komplexität.

Ich hatte von dem Wein vor vielen Jahren eine 6er OHK für knappe 20 Euro/Flasche von einem schließenden Sternerestaurant ersteigert. Das hat sich definitiv gelohnt, den Originalpreis finde ich dagegen recht hoch.

Der letzten Flasche sehe ich mit Freude entgegen.

VG, Nora


Hallo Nora,

meine Erfahrungen sind da - zum Teil - ganz anders. Nachdem ich den Wein in Wien im Jänner 2010 bei einer Weinprobe im Glas zum ersten Mal im Glas hatte und ihn wirklich groß fand und auch drei Jahre später immer noch begeistert war, war dann die Begegnung mit einer Magnumflasche im Februar 2017 doch ziemlich ernüchternd. Keine Ahnung, was mit dem Wein los war; TCA war es nicht, er wirkte einfach nur müde, immer noch gut, aber deutlich hinter meinen Erwartungen zurückbleibend. Leider war das meine letzte Flasche. Umso mehr freue ich mich für Dich, dass Dein Hallebühl 2006 immer noch so wunderbar ist.

Bild

Herzliche Grüße. Michael
Offline

PSI

  • Beiträge: 9
  • Registriert: Mo 4. Mai 2020, 11:29
  • Wohnort: Wien

Re: Weingut Umathum

BeitragFr 3. Sep 2021, 15:07

mixalhs hat geschrieben:
Nora hat geschrieben:[b]Frauenkirchner Ried Hallebühl 2006


Hallo Nora,

Keine Ahnung, was mit dem Wein los war; TCA war es nicht, er wirkte einfach nur müde, immer noch gut, aber deutlich hinter meinen Erwartungen zurückbleibend. Leider war das meine letzte Flasche. Umso mehr freue ich mich für Dich, dass Dein Hallebühl 2016 immer noch so wunderbar ist.

Herzliche Grüße. Michael


Hmm, ich habe letztes/vorletztes Jahr den Blaufränkisch Kirschgarten (16er) dort probiert und war ebenfalls wie du in deinem Verkostungsbericht äußerst angetan (wenn auch bei hohem Preis). Ebenfalls vom Lindenblättrigen, alle anderen waren nicht mein Ding...
Da bin ich mal gespannt und hoffe mal schwer auf eine nicht ähnliche Entwicklung.
Offline

Nora

  • Beiträge: 179
  • Registriert: So 28. Mär 2021, 11:20
  • Wohnort: Kühlungsborn

Re: Weingut Umathum

BeitragFr 3. Sep 2021, 20:57

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen!

mixalhs hat geschrieben:Hallo Nora,

meine Erfahrungen sind da - zum Teil - ganz anders.
Bild

Herzliche Grüße. Michael


Lieber Michael, ich finde meine bisher getrunkenen Flaschen vom Hallebühl 2006 in deinen VKN von 2010 und 2013 auf jeden Fall wieder. Auch die letzte Flasche entsprach dem, sie war vielleicht im Vergleich zu früher getrunkenen Flaschen ein wenig schwächer auf der Brust. Ich denke, deine Magnum von 2017 war vielleicht doch nicht ganz in Ordnung.

Mit der letzten Flasche werde ich aber nicht mehr so lange warten.

VG, Nora
Vorherige

Zurück zu Burgenland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutzrichtlinie - Das Team - Alle Cookies des Boards löschen

cron